​Am Mittwochabend ​sickerte bereits durch, dass der BVB einen neuen Trikotsponsor bekommt. Am Donnerstagmorgen verkündete die Borussia offiziell die künftige Zusammenarbeit mit 1&1. Evonik bleibt in den internationalen Spielen und im DFB-Pokal auf der schwarz-gelben Brust.


"Wir freuen uns sehr, in 1&1 ein weiteres Top-Unternehmen als Trikotsponsor gewonnen zu haben, das unseren erfolgreichen Weg gemeinsam mit uns gehen möchte. Für uns ist der heutige Tag ein Meilenstein auf dem Weg der wirtschaftlichen und damit auch sportlichen Weiterentwicklung des ​BVB", erklärte Hans-Joachim Watzke.

Fünfjahresvertrag mit 1&1


Der BVB bestätigte, dass 1&1 die nächsten fünf Jahre als Trikotsponsor in der Bundesliga fungieren werde. Knapp 200 Millionen Euro - also 40 Millionen Euro pro Saison soll der Deal einbringen. Damit verdoppelt der BVB in etwa seine Einnahmen pro Saison. 


"Neben dem Trikotsponsoring und einem umfangreichen Werbepaket bei allen Bundesliga-Spielen" umfasse der Deal "vor allem ein innovatives Digital-Konzept. 1&1 und der BVB möchten gemeinsam mit neuen Formaten und medialer Reichweite neue Zielgruppen erschließen und ihre Fans und Kunden gleichermaßen begeistern", teilte die Borussia weiter mit.


Evonik prangt weiterhin in den internationalen Wettbewerben auf dem Trikot. Ebenso wie in den Pokalwettbewerben und internationalen Freundschaftspielen.