​Benjamin Stambouli hat in seiner Reha einen Rückschlag erlitten, ihm droht das Saison-Aus. Wird der Franzose sogar nie wieder für Schalke auflaufen?


Beim Revierderby Ende Oktober zog sich Stambouli einen Mittelfußbruch zu, fällt seitdem aus. Zuletzt hatte sich S04-Coach David Wagner optimistisch gezeigt, ​seinen Vize-Kapitän im März zurück begrüßen zu können. Doch daraus wird wohl nichts!


Laut Informationen der ​Bild hat Stambouli bei der ersten Belastungssteigerung einen Rückschlag erlitten - weiter heißt es, dass der 29-Jährige in dieser Spielzeit wohl nicht mehr "großartig ins Geschehen eingreifen" kann.


Vertrag läuft aus - was wird aus Stambouli?


Das ist nicht nur aus sportlicher Sicht bitter, sondern auch im Hinblick auf Stamboulis Vertragsende durchaus interessant. Der Kontrakt des Defensiv-Allrounders läuft in diesem Sommer aus, eine Verlängerung ist aktuell offenbar nicht in Sicht.

Benjamin Stambouli,Axel Witsel

Die Bild meldet, dass der Franzose bei einer Verlängerung Gehaltseinbußen in Kauf nehmen müsste, da Schalke sich das Jahresgehalt von knapp vier Millionen Euro nicht weiter leisten kann. 


Durch die Verletzung befindet sich der Verein zumindest in einer besseren Verhandlungsposition, denn durch die lange Verletzungspause konnte Stambouli zuletzt keine Argumente auf dem Platz liefern - und sich somit auch nicht für andere Vereine empfehlen.


Sollte der 29-Jährige sich aber dazu entscheiden, den Kontrakt nicht zu verlängern, wird er eventuell nie mehr für die ​Königsblauen auflaufen. Das Derby könnte bereits sein letztes Spiel im S04-Trikot gewesen sein.