​​Fortuna Düsseldorf hat die ​Trennung von Sportvorstand Lutz Pfannenstiel bestätigt. Am Saisonende wird Pfannenstiel die Fortuna aus privaten Gründen verlassen. Sein Nachfolger wird wie erwartet Uwe Klein.


Ab dem ersten Juni 2020 wird Klein vom Aufsichtsrat der Fortuna als Sportvorstand bestellt, teilten die Düsseldorfer am späten Dienstagabend mit. Pfannenstiel verlässt den Klub auf eigenen Wunsch ein Jahr vor Vertragsende.

Die Stimmen zum Pfannenstiel-Abschied:


​​

"Es sind ausschließlich private Gründe, die es mir nicht möglich machen, meinen Vertrag bei der Fortuna über diese Saison hinaus zu erfüllen. Ich bitte darum, von weiteren Nachfragen zur privaten Situation abzusehen. Ich bin dem Verein sehr dankbar für die Chance, die er mir gegeben hat. Die Zusammenarbeit im Vorstand, mit dem Aufsichtsrat und der sportlichen Abteilung war und ist sehr gut und ich habe mich bei der Fortuna immer wohlgefühlt. Daher ist mir die Entscheidung, die mich seit einiger Zeit beschäftigt, sehr schwer gefallen. Mir ist es sehr wichtig, einen sauberen Übergang zu gewährleisten und die Fortuna nicht im Stich zu lassen. Daher werde ich bis zum Ende der Saison weiter alles für die Fortuna geben und dem Club mein Wissen, Netzwerk und Engagement voll zur Verfügung stellen. Die Gespräche mit der Aufsichtsratsspitze Björn Borgerding und Sebastian Fuchs waren verständnisvoll und zielführend. Ich bin froh, dass wir eine schnelle und professionelle Lösung gefunden haben, damit wir uns alle zusammen auf unser oberstes und wichtigstes Ziel konzentrieren können: den Klassenerhalt der Fortuna!"


Björn Borgerding, Vorsitzender des Aufsichtsrates, erklärte den weiteren Ablauf: "Um bei der Kaderplanung für die kommende Saison einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten, wird Direktor Scouting und Kaderplanung Uwe Klein ab sofort noch intensiver in alle sportlichen Entscheidungen einbezogen, um alle Zukunftspläne maßgeblich mitzuentscheiden. Zudem freuen wir uns, dass wir mit Uwe Klein eine ideale interne Lösung präsentieren können, so dass er ab Juni 2020 die Aufgaben des Sportvorstands übernehmen wird. Ich möchte mich, gemeinsam mit Sebastian Fuchs, ausdrücklich für die vertrauensvollen Gespräche mit Lutz Pfannenstiel, Uwe Klein und mit allen Mitgliedern des Aufsichtsrates bedanken, die eine derart schnelle und zielführende Lösung möglich gemacht haben.“


Und auch der neue Mann meldete sich zu Wort: "Ich bin dem Verein sehr dankbar für das entgegengebrachte Vertrauen. Nun gilt es weiter, im Team am Klassenerhalt zu arbeiten und parallel die Planungen für die kommende Saison voranzutreiben."