Nur noch vier Monate - dann startet die EM 2020! Die Zeit dahin vergeht wie im Flug, Jogi Löw muss sich derzeit den Kopf zerbrechen, welche Spieler er in seinen 23er Kader beruft.

90min macht ​nach dem Powerranking im Januar auch in diesem Monat den Formcheck und zeigt, wie das deutsche Aufgebot für die EM 2020 derzeit aussehen würde:


23. Kevin Trapp (neu dabei)

Nach seiner Schulterverletzung ist Kevin Trapp wieder in Topform und somit der heißeste Kandidat, bei der EM 2020 den Posten als Nummer drei zu bekleiden. Bernd Leno und Alexander Nübel hätten das Nachsehen.


22. Florian Neuhaus (neu dabei)

Wäre Marcus Thuram Bundestrainer, dann würde er Florian Neuhaus "100-mal anrufen" - so überzeugt ist der Gladbacher von den Fähigkeiten seines Teamkollegen. Da Neuhaus seine (kleine) Formkrise aus dem Herbst überwunden hat und immer besser in Fahrt, ist er definitiv ein Kandidat für den 23er Kader.


21. Robin Gosens (neu dabei)

FBL-EUR-C1-SHAKHTAR-ATALANTA

Nico Schulz, Jonas Hector, Maximilian Mittelstädt - drei deutsche Linksverteidiger, die aber einfach nicht das Niveau für eine EM besitzen. Wie wäre es daher mal mit Robin Gosens? Der sorgt bei Atalanta Bergamo für Furore und hätte sich eine Nominierung ins DFB-Team redlich verdient!


20. Leroy Sané (-)

Nach seinem Kreuzbandanriss befindet sich Leroy Sané immer noch nicht im Spielbetrieb - dennoch besteht wohl weiterhin kein Grund zur Sorge, dass er für die EM nicht rechtzeitig fit wird. Beim Turnier kann bzw. will sich der ​City-Star auch für einen neuen Verein empfehlen. Stichwort: Champions-League-Sperre.


19. Robin Koch (-)

Im Winter wäre Robin Koch fast noch zu ​RB Leipzig gewechselt, doch Christian Streich legte kurz vor dem Vollzug sein Veto ein. Daher spielt Koch auch in der Rückrunde für den SC Freiburg - und kann sich somit quasi vor Löws Haustür für den EM-Kader empfehlen. Auch nicht schlecht.


18. Jonathan Tah (-2)

Obwohl Jonathan Tah bereits 24 Jahre alt ist, kommt er "nur" auf neun Länderspiele. Der Innenverteidiger ist irgendwie häufig dabei, aber nie mittendrin. So dürfte es auch bei der EM 2020 sein.


17. Marco Reus (-8)

Marco Reus

Verletzungspech und Formschwäche - die letzten Wochen waren aus Sicht von Marco Reus zum Vergessen. Wenn er seine Verletzung überwunden hat, muss er wieder mehr Gas geben. Ein Stammplatz im DFB-Team scheint für den Dortmunder aktuell nicht drin zu sein.


16. Marcel Halstenberg (+1)

Als bester deutscher Linksverteidiger ist Marcel Halstenberg bei der EM 2020 sicher gesetzt - und das nicht nur, weil die Konkurrenz überschaubar ist. Sondern auch, weil er konstant abliefert!


15. Suat Serdar (-)

Aufgrund von Problemen am Sprunggelenk verpasste Serdar die vergangenen beiden Bundesligaspiele gegen Paderborn und Mainz - dass ​Schalke jeweils nicht über ein trostloses Remis hinauskam, hängt vor allem mit Serdars Fehlen zusammen. So wichtig ist der 22-Jährige für die Knappen, und bald vielleicht auch für Deutschland.


14. Antonio Rüdiger (-)

Da Mats Hummels nicht mehr berücksichtig wird und Niklas Süle die EM aufgrund eines Kreuzbandrisses wohl verpassen wird, kommt Antonio Rüdiger eine wichtige Rolle zu. Der Chelsea-Star dürfte bei Löw als Stammspieler in der Innenverteidigung gesetzt sein. Großes Plus: Rüdiger kennt sowohl die Dreier- als auch die Viererkette.


13. Emre Can (+5)

Im Januar-Ranking lag Emre Can noch auf den hinteren Plätzen - zu der Zeit stand er allerdings auch noch bei Juventus Turin unter Vertrag. Nun läuft der 26-Jährige für den ​BVB auf, bei dem er sich schon nach kurzer Zeit unverzichtbar gemacht hat.


12. Leon Goretzka (+1)

Die Rückrunde verläuft für Leon Goretzka bislang exzellent. Der 25-Jährige kam in allen fünf Partien zum Einsatz (viermal davon in der Startelf) und steuerte einen Treffer sowie vier Vorlagen bei. Eine deutliche Ansage an die Konkurrenz.


11. Julian Brandt (+1)

Julian Brandt kommt beim BVB immer besser in Fahrt und hat sich klammheimlich zum Herz des Dortmunder Mittelfelds aufgeschwungen. Die Chancen stehen gut, dass er sich auch unter Löw einen Stammplatz ergattert.


10. Marc-André ter Stegen (+1)

Seinen Posten im EM-Kader hat Marc-André ter Stegen definitiv sicher. Bei 23 der 24 EM-Teilnehmer wäre er wohl auch als Nummer eins gesetzt - nur nicht im DFB-Team.


9. Lukas Klostermann (-1)

Lukas Klostermann

Er läuft und läuft und läuft und läuft. Lukas Klostermann ist wie ein VW Käfer. Vielleicht nicht der spektakulärste Spieler, dafür aber unheimlich zuverlässig und konstant gut. Im EM-Kader ist der Leipziger unverzichtbar.


8. Kai Havertz (+2)

Nach einer schwächeren Hinrunde ist Kai Havertz im Kalenderjahr 2020 wieder zurück in der Spur. In fünf Rückrundenspielen gelangen dem ​Leverkusener drei Treffer und ein Assist - in dieser Form ist er sogar ein heißer Kandidat für Jogis Startelf.


7. Ilkay Gündogan (-)

Große Stück hält Löw auch auf Ilkay Gündogan. Der 29-Jährige ist bei Manchester City einer der wichtigsten Spieler und somit natürlich auch für das DFB-Team unverzichtbar.


6. Matthias Ginter (-1)

Mit Borussia Mönchengladbach spielt Matthias Ginter bislang eine überragende Saison - als Abwehrchef ist Ginter maßgeblich dafür verantwortlich, dass die Fohlen mit 24 Gegentreffern die beste Defensive der Liga stellen. Bei Löw ist der 26-Jährige ebenfalls als Boss gefragt.


5. Timo Werner (-1)

Wechselgerüchte um den FC Bayern hier, Wechselgerüchte um den ​FC Liverpool da. Rund um Timo Werner gibt es seit geraumer Zeit einige Schlagzeilen - doch aus der Ruhe lässt sich der Angreifer nicht bringen. 


4. Serge Gnabry (+2)

Serge Gnabry ist wieder fit und in Form - und wenn er das ist, ist er einer der besten deutschen Kicker. 


3. Joshua Kimmich (-)

Joshua Kimmich

Nein, zum Haareraufen sind die Leistungen von Joshua Kimmich wahrlich nicht. Auch wenn er von Mehmet Scholl jüngst wenig charmant als "Greta Thunberg des Fußballs" bezeichnet wurde, gibt es an der Wichtigkeit des 25-Jährigen keine Zweifel.


2. Toni Kroos (-)

Toni Kroos ist wieder gut drauf! Vielleicht sogar so gut wie nie zuvor. Denn mittlerweile ist der 30-Jährige auch offensiv stark - im Jahr 2020 kommt er bereits auf drei direkte Torbeteiligungen in fünf Partien. Bei der EM 2020 kommt ihm eine Schlüsselrolle zu.


1. Manuel Neuer (-)

An Neuers Status hat sich rein gar nichts verändert. Für Löw ist der Keeper der wichtigste Spieler und quasi unantastbar. Zudem präsentiert sich der 33-Jährige wieder in Superform!