​Der ​FC Barcelona muss vor drei wichtigen Spielen einen schweren Ausfall verkraften. Am Samstag hat sich Linksverteidiger Jordi Alba beim 2:1-Liga-Sieg gegen den FC Getafe eine Muskelverletzung zugezogen.


Dies bestätigte der Verein nach der Partie. Demnach laboriert Alba an einer Adduktorenverletzung, die ihn auf unbestimmte Zeit außer Gefecht setzen wird. Mundo Deportivo zufolge wird der spanische Nationalspieler womöglich die nächsten drei Pflichtspiele verpassen.

​​In eineinhalb Wochen müssen die Katalanen im Champions-League-Achtelfinale gegen den SSC Neapel antreten, daraufhin steht das Top-Spiel gegen Real Madrid an. Zum jetzigen Stand muss Trainer Quique Setien bei diesen Duellen mit seinem Reservisten Junior Firpo planen. 


Davor wird Barca aber noch in der Liga gegen Eibar antreten. Alba wird mit hoher Wahrscheinlichkeit am kommenden Wochenende zum elften Mal seiner Mannschaft verletzungsbedingt fehlen. Der 30-jährige fiel zuletzt immer wieder wegen muskulären Problemen wochenlang aus.