Am Samstag um 15.30 Uhr trifft ​Union Berlin auswärts auf Werder Bremen. In den Schlussminuten im Achtelfinale des DFB-Pokals verletzte sich Unions Nummer Eins Rafal Gikiewicz am Knie. Nun droht dem Keeper womöglich ein Ausfall und zugleich auch das Ende einer bemerkenswerten Serie. 


Nach dem 1:0-Pokalerfolg gegen den Viertligisten SC Verl wurde Torhüter Rafal Gikiewicz noch behandelt. Dem 32-Jährigen droht ein Ausfall für das Spiel gegen Werder Bremen am kommenden Wochenende. Donnerstagmorgen zeigte sich Union-Coach Urs Fischer jedoch optimistisch und rechnet damit, dass Gikiewicz zum Pflichtspiel wieder zu Verfügung stehen wird.


Falls der Torwart womöglich doch ausfallen sollte, würde somit eine starke Serie von ihm reißen: Gikiewicz stand seit seiner Verpflichtung im Sommer 2018 in sämtlichen Spielen für die Eisernen im Tor, baute so eine Einsatzserie von beachtlichen 61-Pflichtspielen auf, in denen er keine einzige Minute verpasste. 


Ein Ausfall seitens Gikiewicz dürfte der Mannschaft von Florian Kohfeldt jedoch gänzlich egal sein: Nach der Pokalsensation am Dienstag, bei der sich ​Werder Bremen einen Sieg gegen ​Borussia Dortmund erarbeitete, haben die Grün-Weißen Blut geleckt und wollen nun endlich wieder mit neu entfachter Euphorie punkten um den drohenden Abstieg zu verhindern. Da würde es den Bremern durchaus in die Karten spielen, wenn Gikiewicz nicht das Tor der Berliner hüten würde.

 

Wird Selke rechtzeitig fit? 

Kohfeldt gab am Donnerstag auf der Pressekonferenz vor dem Pflichtspiel seine Einschätzung auf einen weiteren Selke-Einsatz bekannt. Demnach würden die Chancen bei 60:40 liegen, dass Davie Selke wieder auf Torejagd für die Bremer gehen kann. Der Stürmer verletzte sich wie Gikiewicz im DFB-Pokal, musste den Platz vorzeitig verlassen. 

Davie Selke


Nun müssen sich die Union- und Werder-Fans bis Samstag gedulden um Gewissheit zu haben, ob beide Spieler rechtzeitig einsatzfähig wurden. Fakt ist: Sowohl Gikiewicz als auch Selke sind für beide Mannschaften enorm wichtige Spieler, für beide Vereine wäre ein Ausfall äußerst schmerzhaft.