Im Sommer wurde Manuel Wintzheimer vom ​Hamburger SV an den ​VfL Bochum verliehen. Am Montag treffen sein aktueller und ehemaliger Klub aufeinander. Vor dem Duell sprach der Angreifer über sein bisheriges Leihengagement und seine Zukunftspläne.


Der VfL aus Bochum und der Hamburger SV schließen am Montagabend den 20. Spieltag der ​2. Bundesliga ab. Eine ganz besondere Rolle wird dabei Manuel Wintzheimer einnehmen. Die Leihgabe spielt gegen seinen Stammverein um seine Zukunft. 


Mit HSV.de sprach der 21-Jährige unter anderem über die aktuelle Situation. "Die Leihe hat sich bisher auf jeden Fall ausgezahlt, da ich in Bochum aktuell mehr Einsatzmöglichkeiten bekomme. Der VfL ist ein toller Verein, der mir eine gute Grundlage für Spielpraxis bietet. Ich bin zufrieden, will mich aber natürlich für mehr Einsätze empfehlen", so Wintzheimer.


Wintzheimer: Entwicklung in Bochum, Durchbruch beim HSV?


Seit seiner Ankunft beim VfL stand der Angreifer in elf von 14 Spielen auf dem Platz. Nur selten ist der 21-Jährige zwar von Beginn an gesetzt, mit drei Torbeteiligungen deutete er seine Qualitäten aber immer wieder an. Der bei ​Bayern München ausgebildete Youngster entwickelt sich immer weiter. 


"Auf jeden Fall wäre es schön, wieder für den HSV zu spielen. Wichtig ist für mich aber, dass die Einsatzchancen vorhanden sind. Im März setzen wir uns zusammen und werden in Ruhe erörtern, was der nächste sinnvolle Schritt ist. Bock habe ich aber definitiv, da der HSV ein tolles Stadion, super Fans und eine richtig gute Mannschaft hat." Die Vorstellungen von Wintzheimer sind klar. Nur die Leistungen müssen letztendlich für ihn sprechen.

Manuel Wintzheimer

Manuel Wintzheimer würde im Sommer gerne nach Hamburg zurückkehren


In wenigen Wochen wird die Zukunft des Angreifers konkrete Formen annehmen. Bis dahin will er weiterhin alles für Bochum geben, auch gegen den HSV. "Es ist immer etwas Besonderes gegen den „alten“ Club zu spielen und ich freue mich auf das Wiedersehen. Sobald ich auf dem Platz stehe, gebe ich aber immer 100 Prozent und blende aus, wie die Vertragskonstellationen sind. Aktuell spiele ich mit voller Kraft für den VfL."