​Beim ​BVB ist die Stimmung nach den bisherigen zwei Siegen in der Rückrunde und dem gestrigen Deadline-Day-Transfer von Emre Can äußerst gut. Am heutigen Samstagnachmittag musste sich ​Union Berlin mit den formstarken Schwarz-Gelben messen.


Tore: 1:0 - Jadon Sancho 13. Minute, 2:0 - Erling Haaland 18. Minute, 3:0 - Marco Reus 68 Minute, 4:0 - Axel Witsel 70. Minute, 5:0 - Erling Haaland 76. Minute


Zur Freude vieler Fans ergriff BVB-Trainer Lucien Favre endlich die natürliche Maßnahme, Neuzugang Erling Haaland in der Startelf aufzustellen. Nach seinen zwei vorherigen Joker-Einsätzen standen bereits fünf (!) Tore auf dem Konto des Norwegers. Es war keine allzu große Überraschung, als die 19-jährige Tormaschine auch als Startelfspieler heute den Balls ins gegnerische Tornetz bugsieren konnte. 


Den ersten Treffer lieferte jedoch mit Jadon Sancho ein Spieler, der sich in einem mindestens genauso besonderen Formhoch befindet. In der 13. Minute markierte der 19-jährige Engländer sein 25. Bundesliga-Tor. Diese Marke konnte vor ihm in diesem Alter noch nie ein Bundesliga-Spieler erreichen!

Jadon Sancho

Jadon Sancho ist in dieser Saison mit 30 Torbeteiligungen unaufhaltbar!


Fünf Minuten später traf Haaland zum 2:0, nachdem ihn Julien Brandt im Strafraum mit einer Vorlage finden konnte. Die erdrückende Dortmunder Offensive nahm mit dem Verlauf der ersten Halbzeit nicht ab, es blieb jedoch überraschend bei der Zwei-Tore-Führung, die Union durchaus dankbar in die Kabine mitnahm. 


In der zweiten Spielhälfte ging es genauso ereignisreich weiter. Obwohl Union das ein oder andere Mal sich an das BVB-Tor gefährlich annähern konnte, gelang den Gastgebern auch das 3:0. In der 68. Minute verwandelte Kapitän Marco Reus einen Elfmeter souverän, nachdem Unions Keeper Erling Haaland im Strafraum zu Fall brachte. 

FBL-GER-BUNDESLIGA-DORTMUND-UNION BERLIN

Hier holte Haaland für sein Team einen Elfer heraus


Nur zwei Minuten später erhöhte auch noch Axel Witsel auf ein 4:0-Ergebnis, Haaland machte die Blamage mit dem 5:0 perfekt. Beide Tore fielen durch blitzschnelle Konterangriffe, beim zweiten Tor brillierte Brandt erneut als Vorlagengeber. Für Haaland endete diese Partie mit der noch nie dagewesenen Marke von sieben Toren in den ersten drei Bundesliga-Spielen!


Insgesamt lieferte jedoch die komplette BVB-Mannschaft eine herausragende Leistung, kurz vor Schluss hätte auch Raphael Guerreiro seine starke Partie mit einem Tor belohnen können. Somit durfte die Mannschaft von Lucien Favre mit einem verdienten 5:0 den heutigen Arbeitstag beenden.