​Der BVB hat am Deadline Day den Transfer von Emre Can perfekt gemacht! Der deutsche Nationalspieler erhält bei den Schwarz-Gelben einen Vertrag bis 2024.


Bis zuletzt schien der Wechsel des 26-Jährigen auf der Kippe, doch kurz vor Toresschluss konnten sich ​Juventus Turin und die Dortmunder doch noch auf einen Deal einigen. Can wird zunächst bis Saisonende ausgeliehen, im Sommer besteht eine Kaufverpflichtung für den ​BVB. Insgesamt soll sich die Ablösesumme auf rund 30 Millionen Euro belaufen.


"In Emre Can bekommen wir einen deutschen Nationalspieler, der systemübergreifend auf mehreren Positionen sowohl in der Abwehr als auch im zentralen Mittelfeld einsetzbar ist. Einen Spieler, der neben seiner Technik auch seine Physis einbringt und über einen ausgeprägten Siegeswillen verfügt", sagte BVB-Sportdirektor Michael Zorc über den Neuzugang. 


Welches Gehalt bezieht Can beim BVB?


Dass der Wechsel zustande kommt, hängt auch am Spieler selbst, der für seine neue Aufgabe beim BVB offenbar deutliche Gehaltskürzungen in Kauf genommen haben soll. Während Can bei Juventus knapp 14 Millionen Euro verdient haben soll, sind es beim BVB laut Bild-Angaben "nur" 8,5 Millionen Euro; zuletzt war allerdings die Rede davon gewesen, dass Can - wie die anderen Topverdiener der Westfalen - zehn Millionen Euro verdienen soll. Deshalb kann man ausgehen, dass es für Can noch ordentliche Prämien geben dürfte.