Der BVB und Emre Can befinden sich auf der Zielgeraden. Der bevorstehende Transfer von Paco Alcacer hat die Ampel für den Can-Wechsel auf Grün gestellt. Der Nationalspieler wird zunächst allerdings auf Leihbasis nach Dortmund wechseln. 


Das mediale Transfertauziehen um Emre Can dürfte bald ein Ende finden. Wie nun auch der kicker berichtet, steht der Wechsel des Nationalspielers unmittelbar bevor. ​Da Paco Alcacer sich dem Vernehmen nach dem FC Villarreal anschließen wird, steht dem Transfer von Can nun nichts mehr im Wege.


Can zum BVB: Verwirrung über Transfermodell und Ablösesumme


Während die Bild von einer Ablösesumme in Höhe von 30 Millionen Euro (oder sogar noch etwas mehr) berichtete, schreibt der kicker nun, dass Can vorerst auf Leihbasis (mit Kaufverpflichtung) nach Dortmund wechseln wird. Am Saisonende muss der BVB den 26-Jährigen dann für schlanke 23 Millionen Euro fest verpflichten. 


Juventus v Cagliari Calcio - Serie A

Wohin das Pendel letztlich ausschlagen wird - ob fester Transfer oder Leihe mit Kaufpflicht - wird sich spätestens am Freitag zeigen, wenn das Transferfenster schließt. Die einzige Übereinstimmung in den diversen Medienberichten betrifft das Gehalt: Can soll beim amtierenden Vizemeister der Bundesliga ein Jahressalär von zehn Millionen Euro einstreichen und damit deutliche Gehaltseinbußen in Kauf nehmen.


Du willst auch in den sozialen Netzwerken mit 90min am Ball bleiben? Dann schau doch mal auf unserem Instagram-Account vorbei.