​Slobodan Raijkovic (30) hat nach siebenmonatiger (!) Suche offenbar einen neuen Klub gefunden. Der ehemalige ​HSV-Spieler schließt sich nach Meldungen der Hamburger Morgenpost dem italienischen Zweitligisten AC Perugia Calcio an. 


Den HSV-Fans dürfte Raijkovic noch in sehr guter Erinnerung sein. Immerhin stand der Serbe beim Relegations-Drama 2015 im Karlsruher Wildpark auf dem Platz. Wir erinnern uns: "Tomorrow, my friend!"


Rajkovic brachte den HSV erst in die Relegation


Doch ohne Rajkovic' tatkräftige Mithilfe zuvor wären die Hamburger damals gar nicht in das Duell mit dem ​Karlsruher SC gekommen. Denn am letzten Spieltag der Saison musste der Dino unbedingt sein Heimspiel gegen den FC Schalke 04 gewinnen. Und es war Rajkovic (der vorher beim FC Chelsea ein Schattendasein als Dauer-Leihgabe gefristet hatte), der in der 58. Minute das entscheidende 2:0 zum Endstand erzielte (zuvor hatte Olic die Halbzeit-Führung der Gastgeber besorgt).

FBL-UAE-FRIENDLY-MAN CITY-HAMBURG

Nach der Saison 2014/15 wechselte der Innenverteidiger dann zum SV Darmstadt 98, ein Jahr später ging er dann in die Serie A und unterschrieb beim US Palermo, mit dem er im Frühjahr 2017 in die Zweite Liga abstieg.


Zuletzt war Rajkovic sieben Monate vereinslos - bis jetzt. Beim AC Perugia Calcio unterschreibt der Defensivspieler einen Vertrag bis 2022.