Der Deadline Day nähert sich mit großen Schritten - nur noch fünf Tage ist das Transferfenster in den europäischen Topligen geöffnet. Wer bis dahin nicht eingekauft hat, muss sich wieder bis zum Sommer gedulden, weshalb die Telefondrähte in den letzten Tagen der Transferperiode noch einmal so richtig glühen.


​90min zeigt elf Transfers, die in diesem Winter noch über die Bühne gehen sollen:


Edinson Cavani zu Atletico Madrid

FBL-FRA-CUP-LINAS-MONTLHERY-PSG

Cavanis Vertrag bei Paris St.-Germain endet im kommenden Sommer, eine Verlängerung des Arbeitspapiers ist ausgeschlossen. Da der Uruguayer bei den Franzosen hinter Mauro Icardi nur zweite Wahl ist, strebt er mit aller Macht einen Vereinswechsel an.


Mit Atletico Madrid soll sich der Angreifer bereits auf einen Transfer geeinigt haben - spätestens im Sommer wird er sich den Colchoneros anschließen. Atletico will den Spieler aber unbedingt noch im Winter holen. Wenn die Ablösesumme stimmt, wird PSG ihn freigeben.


Suso zum FC Sevilla

FBL-ITA-SERIEA-AC MILAN-SPAL

Jahrelang war Suso einer der Leistungsträger beim AC Mailand, doch seit ein paar Monaten sind beide Parteien nicht mehr wirklich glücklich miteinander. Der Spieler hat seinen Stammplatz mittlerweile an Samu Castillejo verloren, weshalb Verein und Spieler einen Transfer anstreben.


Der FC Sevilla soll kurz vor einer Verpflichtung des Flügelspielers stehen, nur noch wenige Einzelheiten sind laut Marca zu klären. Suso soll auf Leihbasis inkl. Kaufverpflichtung (Ablösesumme zwischen 20 und 25 Millionen Euro) wechseln.


Bruno Fernandes zu Manchester United

Bruno Fernandes

​Manchester United ist händeringend auf der Suche nach Verstärkung, schließlich drohen die Red Devils die Champions League erneut zu verpassen. Einer der Wunschkandidat der United-Verantwortlichen ist seit geraumer Zeit Bruno Fernandes, der selbst auch ganz gerne ins Old Trafford wechseln würde.


Doch Sporting Lissabon will seinen Star nicht unter Wert ziehen lassen und fordert dem Vernehmen nach 80 Millionen Euro, während die Engländer 60 Millionen Euro bieten sollen. Man kann jedoch damit rechnen, dass sich beide Klubs noch auf einen Wechsel einigen werden, schließlich steht United nach einer bislang schwachen Saison unter Zugzwang.


Emre Can zum BVB

Emre Can

Das Gerücht um Emre Can und den ​BVB hält sich schon seit mehreren Wochen, doch zum Ende der Transferperiode scheinen die Verhandlungen Fahrt aufzunehmen. Laut Informationen von Sky steht ein Transfer des deutschen Nationalspielers nach Dortmund vor dem Abschluss.


Can wäre bereit, für den Wechsel Gehaltseinbußen in Kauf zu nehmen. Dortmund will seine Mannschaft mit einem weiteren zweikampfstarken Spieler aufpimpen.


Florentino zum AC Mailand

Florentino Luis

Den deutschen Fans ist Florentino Luis kein allzu gängiger Name. Doch der 20-Jährige ist bei Benfica einer der Shootingstars - und wohl der nächste Spieler, der für viel Geld über die Ladentheke wandert.


Laut italienischen Medien steht der ​AC Mailand vor einer Verpflichtung des Mittelfeldspielers. Die Rossoneri streben eine 18-monatige Leihe mit einer Kaufoption in Höhe von 40 Millionen Euro an!


Christian Eriksen zu Inter Mailand

FBL-ENG-PR-NORWICH-TOTTENHAM

Nach wochenlangen Verhandlungen haben sich Tottenham Hotspur und Inter Mailand endlich auf einen Transfer von Christian Eriksen geeinigt. Der Däne, der seinen auslaufenden Vertrag bei den Nordlondonern nicht verlängern wollte, traf am Montag zum Medizincheck in Mailand ein. Die Vertragsunterschrift wird demnach in Kürze erwartet, die Ablösesumme beträgt 20 Millionen Euro.


Matheus Cunha zu Hertha BSC

FBL-EUR-C1-LEIPZIG-ZENIT-PETERSBURG

Viele Namen wurden im Winter bei Hertha BSC gehandelt, doch weder ein Granit Xhaka, noch ein Mario Götze oder Julian Draxler fanden den Weg in die Hauptstadt. Immerhin könnte die Hertha bei Matheus Cunha den Zuschlag erhalten, denn der Brasilianer ist bei ​RB Leipzig ohne große Chance auf Einsatzzeiten.


Laut B.Z. wollen die Berliner 15 Millionen Euro für Cunha zahlen - da würde RBL nicht nein sagen.


Lucas Tousart zu Hertha BSC

Lucas Tousart

Ein wenig weiter ist die Hertha bei Lucas Tousart, denn bei ihm ist der Transfer nur noch Formsache: Am Montag wurde der Franzose von der Bild beim Medizincheck in Berlin erwischt. Für den Mittelfeldspieler legt ​Hertha BSC rund 25 Millionen Euro auf den Tisch.


Das große Aber: Tousart wird noch bis Sommer bei Olympique Lyon verweilen und erst zur neuen Saison im Berliner Trikot auflaufen.


Krzysztof Piatek zu Tottenham

Krzysztof Piatek

Beim AC Mailand ist Piatek nur noch Stürmer Nummer vier, denn Zlatan Ibrahimovic, Rafael Leao und Ante Rebic stehen in der Gunst vor dem Polen. Piatek möchte Milan daher noch im Winter verlassen, wie sein Vater erst kürzlich bestätigte.


Eine heiße Spur führt zu Tottenham, wo Torjäger Harry Kane mindestens bis April ausfallen wird. Zuletzt sollen die Kontakte zwischen den Spurs und Milan wieder intensiviert worden sein.


Die Alternative zu Piatek wäre Willian José von Real Sociedad San Sebastian, doch dort scheinen die zunächst aussichtsreichen Verhandlungen ins Stocken geraten zu sein.


Jean-Philippe Mateta zum SSC Neapel

Pre-Season Friendly"1.FSV Mainz 05 v Rayo Vallecano"

Der ​FSV Mainz will Jean-Philippe Mateta mit allen Mitteln halten - doch was tun die 05er, wenn ein Topklub wie der SSC Neapel ernst macht? Laut L'Equipe haben die Italiener 20 Millionen Euro + Amin Younes als Angebot bei den Mainzern hinterlegt, da kommt wohl auch ein Rouven Schröder ins Grübeln.


Nicht unmöglich, dass Mateta noch im Januar den Weg nach Italien finden wird.


Carles Perez zur AS Rom

Carles Perez,Miguel Nunez

In den Plänen des neuen Barça-Trainer Quique Setien spielt Carles Perez keine Rolle, weshalb er die Katalanen verlassen darf. Und mit der AS Rom hat sich auch prompt ein Abnehmer für den 21-Jährigen gefunden.


Perez soll am Dienstag nach Rom reisen, um seinen Vertrag zu unterschreiben. Kostenpunkt: 13 Millionen Euro.