Am Sonntagnachmittag treffen Werder Bremen und 1899 Hoffenheim im Weserstadion aufeinander. Werder pocht auf den zweiten Heimsieg der Saison, Hoffenheim will indes nach der 1:2-Pleite gegen Eintracht Frankfurt weitere Schritte nach vorn machen. Alle Infos zur Partie erhaltet Ihr bei 90min.


Terminierung

​DatumSonntag, 26.01.2020​
​Anstoß15:30 Uhr​
​StadionWohninvest Weserstadion (Bremen)​
​SchiedsrichterMartin Petersen​

Übertragung & Livestream

​TVSky Sport Bundesliga 1 HD​
​StreamSky Go, Sky Ticket​

​Fußball Stream Live kostenlos gesucht?


Team-News


Trotz des heftigen Zusammenpralls mit Torhüter Jiri Pavlenka wird Kevin Vogt am Wochenende nicht ausfallen. Möglicherweise wird der Neuzugang gegen seinen Ex-Klub sogar in die Startelf rücken, allerdings fehlt Niklas Moisander gesperrt. 


"Wir hatten eine gute Woche, konnten weitere Trainingsreize setzen", freute sich Trainer Florian Kohfeldt im Vorfeld der Partie. Vor heimischem Publikum soll der erste Sieg seit September gefeiert werden, das Motto: "Alles ist erlaubt."


Ausfälle: Ludwig Augustinsson, Philipp Bargfrede, Niklas Füllkrug, Theodor Gebre Selassie, Michael Lang, Kevin Möhwald


Sperren: Niklas Moisander

Mit Hoffenheim treffen die Bremer allerdings auf einen hungrigen Gegner, der nach dem schwachen Resultat gegen Eintracht Frankfurt den ersten Sieg im neuen Jahr feiern will. TSG-Trainer Alfred Schreuder fordert dafür einen mutigen Auftritt seiner Spieler, die gerade im Spiel mit dem Ball mehr Torgefahr ausstrahlen sollen.


Ausfälle: Ishak Belfodil, Oliver Baumann, Ilay Elmkies


Voraussichtliche Aufstellungen


Für die voraussichtliche Werder-Aufstellung hier klicken


​1899 HoffenheimPentke - Posch, Nordtveit, Hübner, Skov - Grillitsch, Rudy, Baumgartner - Kaderabek, Dabbur, Kramaric​

Aktuelle Formkurve


Fußballerisch ließ das Auswärtsspiel in Düsseldorf ​zu wünschen übrig, allerdings überzeugte Werder auf kämpferischer Linie. Der 1:0-Sieg wurde nicht zuletzt aufgrund der Entstehung des Tores erzwungen, doch damit ist nur der erste Schritt getan. Mit einem Rückschlag gegen Hoffenheim wäre das Momentum wieder verloren, entsprechend fokussiert will Kohfeldt am Sonntag in die Partie gehen.


Die Hoffenheimer kassierten ihrerseits die dritte Niederlage in Folge. Sowohl in den Tests gegen Feyenoord Rotterdam und ADO Den Haag sowie im Bundesligaspiel gegen Eintracht Frankfurt waren die Kraichgauer mit einem Tor Unterschied die unterlegene Mannschaft. Noch vor der Winterpause wurde Borussia Dortmund überraschend mit 2:1 bezwungen, übergreifend verlor die Mannschaft aber vier der letzten sieben Pflichtspiele.


Die vergangenen fünf Pflichtspiele beider Mannschaften im Überblick:

​Werder BremenTSG Hoffenheim​
Bremen 0:1 SC Paderborn​RB Leipzig 3:1 Hoffenheim
​FC Bayern 6:1 BremenHoffenheim 2:4 FC Augsburg
Bremen 0:5 FSV Mainz​Union Berlin 0:2 Hoffenheim
​1. FC Köln 1:0 BremenHoffenheim 2:1 Borussia Dortmund
​Fortuna Düsseldorf 0:1 BremenHoffenheim 1:2 Eintracht Frankfurt

Prognose


Nach der Ansage von Florian Kohfeldt ist am Sonntagnachmittag mit einem kampfbetonten Spiel im Weserstadion zu rechnen. Beide Mannschaften dürften jedoch darauf aus sein, vorrangig in der Offensive Akzente zu setzen und sich mit Tempo und Wucht im gegnerischen Strafraum durchzusetzen. Getragen von den Fans könnte Werder der zweite Heimsieg gelingen, aber wie schon im Hinspiel könnte auch die TSG als Sieger vom Platz gehen.