​Der FC Bayern München hat nach der ​Verpflichtung von Alvaro Odriozola den nächsten Transfer eingetütet. Der deutsche U20-Nationalspieler Nicolas Kühn wird bis Saisonende von Ajax Amsterdam ausgeliehen.


Vor zwei Jahren war Kühn aus der Jugendabteilung von ​RB Leipzig zum niederländischen Topklub Ajax Amsterdam gewechselt. Bei Ajax, das für seinen herausragenden Umgang mit jungen Talent bekannt ist, wollte der Rechtsaußen den Sprung in den Profibereich schaffen - doch bislang reichte es für Kühn nur für Einsätze bei Ajax' Reserveteam.


Kühn will sich bei FC Bayern II empfehlen


Um seiner Karriere neuen Schwung zu verleihen, wechselt der 20-Jährige auf Leihbasis zurück nach Deutschland. Bei der zweiten Mannschaft des ​FC Bayern will sich Kühn, der in Amsterdam noch einen Vertrag bis 2021 besitzt, für höhere Aufgaben empfehlen. Ob er über den Sommer hinaus beim Rekordmeister bleiben kann, hängt somit vorrangig mit seinen Leistungen im Reserveteam ab. Über eine Kaufoption verfügen die Münchener allerdings nicht, so dass nach Saisonende weitere Verhandlungen anstehen würden.