Die Zeit von Paco Alcacer beim ​BVB könnte schon bald wieder vorbei sein. Der 26-jährige Angreifer scheint Dortmund verlassen zu wollen. Neben einer Rückkehr nach Spanien ist auch die englische ​Premier League ein Thema.


Wie unsere englischen Kollegen ​exklusiv erfahren haben, wurde der Spanier bei den Tottenham Hotspur und ​Manchester United angeboten. Schon zuvor brachte Fox Sports und der britische Boulevard ​Alcacer bei United ins Spiel.


Tottenham und Man United suchen Stürmer


Beide Klubs fahnden derzeit nach einem Ersatz für ihre verletzten Mittelstürmer. Die Red Devils müssen noch mindestens bis Ende Februar auf Marcus Rashford verzichten (Rückenfraktur), bei den Spurs könnte Kapitän Harry Kane nach seiner Oberschenkel-OP (Sehnenriss) sogar den Rest der Saison verpassen. 


Alcacer soll nicht abgeneigt sein, künftig bei einem Topklub von der Insel aufzulaufen. Allerdings gibt es bislang noch keine Anzeichen dafür, dass die Spurs oder United einen Vorstoß wagen. Im Raum steht dabei ein möglicher Leih-Deal. Weder Tottenham noch Manchester dürften großes Interesse an einem Kauf haben.


Alcacer beim BVB:

PositionMS
Alter26
Marktwert42 Mio. Euro
Vertragslaufzeit30.06.2023
BVB-Spiele47
BVB-Tore26
​BVB-Vorlagen4​

(Marktwert laut transfermarkt.de)


Alcacer: Premier League oder Rückkehr zur alten Liebe?


Sky-Transferexperte Max Bielefeld erklärte nun erneut, dass "das Tischtuch zerschnitten" sei, zwischen Alcacer und dem BVB. Zum Rückrundenstart in Augsburg stand der Spanier nicht im Spieltagskader der Schwarz-Gelben. Bielefeld glaub auch, dass Man United "eine sehr seriöse Option für Alcacer und seine Berater" sei. Diese würden ihren Klienten derzeit "umtriebig" versuchen andernorts unterzubringen.


Favorit soll aber weiter der FC Valencia sein. "Ich glaube an Valencia. Wenn der Klub seine Finanzen geregelt bekommt, könnte er nochmal ernst machen", so Bielefeld. Bislang ist aber noch kein offizielles Angebot der Fledermäuse auf den Tisch von BVB-Sportdirektor Michael Zorc geflattert. Das betonte Zorc rund um das Spiel in Augsburg. 

Paco Alcacer

Alcacer lief bereits für Valencia auf, bevor er zum FC Barcelona wechselte. In 124 Spielen erzielte er 43 Tore und bereitete 17 weitere Treffer vor.


​Folge 90min auch auf Instagram @90min_de