​Die Planungen bei ​Bayer Leverkusen richten sich weiter gen Zukunft. Wie der kicker berichtet, ist die Vereinsführung der Rheinländer auf der Suche nach einem neuen Torwart, welcher in absehbarer Zeit die aktuelle Nummer Eins Lukas Hradecky ersetzen soll. Besonders im Fokus: Lennart Grill, Torwart vom 1. FC Kaiserlautern.


Die Werkself schmückt sich seit vielen Jahren als El Dorado der Talentförderung, immer wieder schaffen junge Spieler in Leverkusen ihren Durchbruch. Lediglich sechs Profis im Kader der Werkself sind über 30 Jahre alt. Der jüngste dieser "Oldies" ist Torhüter Hradecky.


Hradecky in Leverkusen gesetzt - aber wie lange noch?


Der Finne überzeugt im Kasten der Werkself mit starken Reflexen und gibt seinen Vorderleuten Sicherheit. Dass Leverkusen auch langfristig mit Hradecky plant, zeigt nicht zuletzt sein bis Sommer 2023 laufender Vertrag. Dennoch schauen sich Rudi Völler, Simon Rolfes und Co bereits jetzt nach einer möglichen Alternative auf der Torhüterposition um.

Lukas Hradecky

Unumstrittener Stammspieler und Sympathieträger: Lukas Hradecky


Laut kicker steht dabei nun Lennart Grill im Fokus. Der 20-Jährige hütet aktuell den Kasten der Kaiserslauterer und kommt für die Roten Teufel bereits auf 46 Pflichtspieleinsätze. Beim nicht immer überzeugenden Traditionsklub ist Grill einer der wenigen Konstanten, der kicker schreibt dem Keeper in der 3. Liga eine solide Durchschnittsnote von 2,9 zu.


Grills Vertrag in Kaiserlautern läuft nur noch bis Sommer 2021, sowieso wäre der Torhüter bei einem Marktwert von aktuell 400.000 Euro (laut transfermark.de) wohl nicht allzu teuer. Dennoch gilt Grill als großes Talent auf seiner Position, beim 1. FCK ist man vollends vom einstigen Jugendspieler überzeugt. Zweimal hütete Grill zudem schon das Tor der deutschen U21-Nationalmannschaft.


Kein schneller Transfer zu erwarten


Allerdings erscheint eine vorschnelle Verpflichtung seitens der Leverkusener als unwahrscheinlich. Zum einen besteht aktuell kein akuter Handlungsbedarf im Tor, zum anderen könnte man dem 20-Jährigen auch kaum die nötige Spielpraxis geben, die ein Spieler in seinem Alter benötigen würde.


Vieles hängt von den weiteren Plänen der Werkself ab. Da Alter bei einem Torhüter meist eher nebensächlich ist und viele Keeper auch in fortgeschrittenen Jahren noch Topleistungen auf den Platz bringen, ist die Zukunft von Hradecky in Leverkusen keinesfalls am Wackeln. Eine Möglichkeit wäre es folglich, dass Bayer 04 im kommenden Sommer Grill verpflichtet, ihn aber direkt wieder für mehrere Jahre an einen ambitionierten Verein ausleiht, wo das Talent Spielpraxis sammeln kann. Sollten bei Hradecky doch plötzlich Leistungsschwankungen aufgrund des Alters auftreten oder der Finne den Verein 2023 verlassen, hätte man dann zu diesem Zeitpunkt einen motivierten Ersatz parat.

Lennart Grill


Das Gerücht um die Werkself und Lennart Grill könnte also in den kommenden Monaten nochmal heiß werden. Die Torhüterposition wird zukünftig eine wichtige Rolle in den Leverkusener Planungen einnehmen.