​Das war nichts für schwache Nerven. Für den ​FC Augsburg und ​Borussia Dortmund begann die Rückrunde mit einem furiosen 3:5-Spiel. Nachdem sich die Gäste mit fahrlässigem Defensivverhalten in die Bredouille brachten, konnte Neuzugang Erlin Haaland bei seinem Pflichtspiel-Debüt mit einem Hattrick den Sieg retten.


Tore: 1:0 - Florian Niederlechner 34. Minute, 2:0 - Marco Richter 46. Minute, 2:1 - Julian Brandt 49. Minute, 3:1 - Florian Niederlechner 54. Minute, 3:2 - Erling Haaland 59. Minute, 3:3 - Jadon Sancho 61. Minute, 3:4 - Erling Haaland 70. Minute, 3:5 - Erling Haaland 79. Minute


Augsburgs Taktik bereitete den Schwarz-Gelben von Beginn an große Probleme. Marco Reus und seine Mannschaftskollegen konnten sich kaum aus dem hohen Pressing des Gegners befreien und waren offensiv somit eher ungefährlich.


Im Gegenzug konnten die Augsburger aus den Fehlern des Gegners profitieren und mit schnellem Umschaltspiel dem BVB gefährliche Nadelstiche versetzen. Nachdem zunächst in der 23. Minute ein Tor von Ruben Vargas aufgrund einer Abseitssituation abgepfiffen wurde, traf Florian Niederlechner zum neunten Mal in dieser Bundesliga-Spielzeit - nach einer starken Vorarbeit von Vargas - zum 1:0.


FBL-GER-BUNDESLIGA-AUGSBURG-DORTMUND

Haaland erzielt aus kurzer Distanz seinen zweiten Treffer des Tages


In der zweiten Spielhälfte wurde es verrückt: Zunächst versetzte Marco Richter 20 Sekunden nach dem Wiederanpfiff die Gäste mit dem 2:0 per Weitschuss in Schockstarre, drei Minuten später verkürzte jedoch Julian Brandt mit einer starken Einzelaktion den Spielstand auf ein 2:1.


Als Augsburg durch Niederlechner das 3:1 erzielte, brachte BVB-Coach Lucien Favre in der 56. Minute endlich seine neue Geheimwaffe in die Partie: Erling Haaland. Was der junge Norweger danach ablieferte, war einfach nur sensationell.


Nur drei Minuten nach seiner Einwechslung verwandelte er mit seinem ersten Torschuss das 3:2! Nachdem Jadon Sancho zwei Minuten später sogar der 3:3-Ausgleich gelang, brachte Haaland in der 70. Minute den BVB erstmals in Führung. In der 79. Minute machte er seinen historischen Hattrick perfekt. Somit konnten die Dortmunder das Spiel doch noch gewinnen!