​Nachdem sich Trainer Markus Gisdol in den vergangenen Vorbereitungswochen erstmals einen genaueren Eindruck von seinen Profis beim ​1. FC Köln verschaffen konnte, greift er nun hart durch. Einige etablierte Akteure werden zum Start der Rückrunde aus sportlichen Gründen nicht dabei sein.


Express-Angaben zufolge hat Gisdol vier Spieler aus dem Kader für das kommende Spiel gegen den VfL Wolfsburg gestrichen: Marco Höger, Birger Verstraete, Kingsley Schindler und Lasse Sobiech. Lediglich Höger laborierte unter der Woche an leichten Problemen. 

Mark Uth

Beim 1. FC Köln sind nun Neuzugänge wie Mark Uth gefragt


Vor dem Start der Wintervorbereitung hat zudem Gisdol vier weitere Spieler komplett aus der Profi-Mannschaft aussortiert. Während Louis Schaub mittlerweile mit dem Hamburger SV einen neuen Verein gefunden hat, bahnt sich bei Vincent Koziello, Niklas Hauptmann und Matthias Bader noch kein Wechsel an.


Die harten Entscheidungen muss Gisdol aufgrund der derzeitigen Kadergröße treffen. Beim Bundesliga-Aufsteiger stehen immerhin 30 Spieler unter Vertrag. Bis zum Ende der Winter-Transferperiode wird der Verein mit Sicherheit noch den ein oder anderen Abgang verzeichnen.