Teil eins von drei ist auf dem Weg! Inter Mailand soll sich mit Manchester United auf einen Winter-Transfer von Ashley Young geeinigt haben. Der Red-Devils-Kapitän soll in den kommenden Tagen den Medizincheck absolvieren. Neben Young hoffen die Nerazzurri weiter auf die ​Transfers von Christian Eriksen und Olivier Giroud.


​Unter Trainer Antonio Conte ist Inter Mailand wiedererstarkt und greift in dieser Saison sogar nach dem Scudetto. Conte jedoch mahnte in den vergangenen Monaten immer wieder an, dass sein Team in der Breite verstärkt werden müsse.


Kommt ein Premier-League-Trio nach Mailand?


Die Bosse der Nerazzurri könnten ihm diesen Gefallen im Winter tun - und zwar gleich im Dreierpack. Hauptziel von Inter bleibt Christian Eriksen, dessen Vertrag bei den Tottenham Hotspur im Sommer ausläuft. Inter soll laut goal.com das Angebot für den dänischen Spielmacher auf 14 Millionen Euro erhöht haben, die Spurs sollen aber weiter zwischen 20 und 25 Millionen verlangen.

Christian Eriksen

​Der FC Bayern soll zuletzt ebenfalls bei Eriksen vorgefühlt haben


Weiter ist man offenbar bei Chelsea-Angreifer Oliver Giroud, der das Sturm-Duo Lukaku/Martinez entlasten soll. Knapp fünf Millionen Euro will man für den französischen Mittelstürmer ausgeben.

FBL-ENG-PR-CHELSEA-WEST HAM

Doch damit nicht genug, auch Kandidat Nummer drei soll von der Insel kommen. ​United-Kapitän Ashley Young steht bei Conte auf dem Zettel. Der 34-Jährige könnte im System des Inter-Coachs beide Außenpositionen besetzen. Das Problem: ​Man United soll zuletzt die Haltung eingenommen haben, Young im Winter nicht abgeben zu wollen. Angeblich hätten die Nerazzurri daraufhin einen ablösefreien Transfer im Sommer angepeilt.


Young-Transfer kurz vor Abschluss


Glaubt man Transferexperte Fabrizio Romano, ist es aber zu einer Wende bei Young gekommen. Der Winter-Wechsel des Routiniers soll kurz bevor stehen, die Klubs hätten sich bereits auf eine Ablöse in Höhe von 1,5 Millionen Euro geeinigt, schreibt Romano. In den kommenden Tagen soll Young den Medizincheck absolvieren, um den Deal festzuzurren.

​​Für den Ex-Herthaner Valentino Lazaro wären das keine guten Neuigkeiten. Nach Schwierigkeiten zu Beginn der Saison, hatte er sich zum Ende des Jahres mehr Einsatzzeiten erarbeitet. Mit Young bekäme der Österreicher einen neuen Konkurrenten. Nicht von ungefähr kamen jüngst Spekulationen auf, Lazaro könnte schon im Winter wieder wechseln. West Ham United soll Interesse bekunden.