​Der ​Transferpoker um Ricardo Rodriguez ist beendet! Wie italienische Medien übereinstimmend berichten, wird der Schweizer zu Fenerbahce Istanbul wechseln.


Seit der Ankunft von Theo Hernandez hat Ricardo Rodriguez einen schweren Stand beim ​AC Mailand. Der Ex-Wolfsburger musste sich hinten links mit einer Reservistenrolle zufrieden geben und kam in der Hinrunde auf kümmerliche fünf Einsätze. Auch im Hinblick auf die EM 2020 strebte Rodriguez daher einen Vereinswechsel an, um wieder regelmäßige Einsatzzeiten zu erhalten.

Ricardo Rodriguez

Nachdem zuletzt die PSV Eindhoven, Olympique Lyon und Fenerbahce Istanbul um den 27-Jährige gebuhlt hatten, wird nun der türkische Topklub den Zuschlag erhalten: Italienische Medien meldeten am Mittwochabend übereinstimmend, dass sich Rodriguez für Fenerbahce entschieden hat!


Demnach wird Rodriguez zunächst bis zum Saisonende ausgeliehen, im Sommer wird eine Kaufverpflichtung in Höhe von fünf Millionen Euro greifen. Zum Vergleich: Im Sommer 2017 hatte Milan noch 15 Millionen Euro für den Linksverteidiger an den ​VfL Wolfsburg überwiesen.


Dir gefällt 90min? Dann folge uns auch ​auf Instagram!