Die Verpflichtung von Neuzugang Jean-Clair Todibo scheint perfekt. Der ​FC Schalke 04 sichert sich die Dienste des Leihspielers, zur Freude der Fans mit einer ​zuletzt fraglichen Kaufoption. Doch sein Stammverein sichert sich für die Zukunft ebenfalls ab.


Beim großen ​FC Barcelona erlebte Jean-Clair Todibo den erwartet schweren Einstieg. Ein Jahr hat der 20-Jährige bei den Katalanen verbracht, von einem Durchbruch ist er noch weit entfernt. Von seiner Situation wollte der FC Schalke nun profitieren; das hinterlegte Interesse bei Barça führt voraussichtlich zu einer sofortigen Leihe bis zum Sommer.


Der Innenverteidiger, der ebenfalls im Mittelfeld eingesetzt werden kann, wird die Königsblauen damit bis zum Saisonende verstärken. Todibo soll weitere Spielpraxis sammeln und sich an ein hohes Niveau anpassen. Den Kader der ambitionierten Schalker verstärkt der Youngster vor allem in der Breite - seine Mitspieler soll er während der intensiven Rückrunde entlasten.


Todibo könnte trotz Kaufoption wieder bei Barca landen


Gegen eine langfristige Zukunft in der ​Bundesliga scheint es vorerst keine Einwände zu geben. Sollte Todibo die geforderten Leistungen bringen und das große Potential unter Beweis stellen, könnten die Königsblauen das Top-Talent im Sommer fest verpflichten. Wie Sky-Reporter Dirk Schlarmann auf twitterte, hat sich der aktuelle Tabellenfünfte eine Kaufoption gegenüber den Katalanen gesichert.


Der gebürtige Französisch-Guayaner könnte für eine festgeschriebene Summe fest verpflichtet werden. Somit macht sich das Leihgeschäft für die Schalker doppelt bezahlt, doch komplett aus den Augen verlieren möchte Barça das Talent selbst bei einem Abgang nicht. Laut den Meldungen ist eine zukünftige Rückkaufoption für Barcelona ebenfalls im Kontrakt verankert.

FC Internazionale v FC Barcelona: Group F - UEFA Champions League

Barça lässt sich bei Todibo eine Hintertür offen


Demnach besteht für die Spanier die Möglichkeit, Todibo bei einer drastischen Leistungssteigerung für eine ebenfalls feste Summe in absehbarer Zeit zurück zu verpflichten. Eine solche Maßnahme ist vor allem beim katalanischen Serienmeister ein oft in Betracht gezogenes Vorgehen. Die Perspektive des Defensivspezialisten macht dies allerdings noch um einiges spannender. Vorrangig will der Profi auf Schalke den nächsten Schritt machen.