​Wildes Gerücht aus Spanien: Laut Marca soll Atlético Madrid Arsenals Alexandre Lacazette ins Visier genommen haben und ein Tauschgeschäft mit Thomas Lemar in Betracht ziehen. All das sei Plan B der Madrilenen, falls die Verpflichtung von Edinson Cavani platzen sollte. 


Da sich Atlético bezüglich des ​Cavani-Transfers bisher nicht mit Paris Saint-Germain einigen konnte und die Franzosen einen Wechsel derzeit sogar blockieren, beschäftigen sich die Verantwortlichen des Tabellendritten mit Alternativlösungen, um den Abstand zu​ Real Madrid und ​FC Barcelona zu verringern und im Rennen um die Meisterschaft weiterhin mitspielen zu können. 

​Die Elf von Diego Simeone schoss in der bisherigen ​La Liga-Saison magere 22 Tore, die Konkurrenz aus Barcelona zum Vergleich mehr als doppelt so viele (49 Tore). Ein echter Mittelstürmer muss also her. Cavani steht zwar ganz oben auf Simeones Wunschzettel, soll aber trotz auslaufenden Vertrag bis zum Sommer nicht verkauft werden. 

Edinson Cavani

Edinson Cavani (32) bleibt wohl in Paris

Die Suche nach Alternativlösungen führte die Spanier laut Marca zu ​Arsenal-Angreifer Lacazette. Demnach soll Atléti schon in früheren Transferfenstern ein starkes Interesse an dem 28-jährigen Franzosen bekundet haben. Im Gegenzug zu Lacazette soll sein Landsmann Lemar aus der spanischen Hauptstadt auf die Insel wechseln. 

Thomas Lemar

Der potenzielle Tauschspieler wäre einem Wechsel nach England nicht abgeneigt: Thomas Lemar (24)

​Der 70 Millionen Euro teure Lemar blieb in Madrid seit seiner Verpflichtung im Sommer 2018 hinter seinen Erwartungen und soll einem Wechsel in die ​Premier League nicht abgeneigt sein. Laut der englischen Metro befand sich der französische Weltmeister in den vergangenen Wochen bereits auf dem Radar von Chelsea und Tottenham Hotspur.


Einschätzung des Gerüchts

​Ein solch großes Tauschgeschäft kommt in der Fußballwelt nur äußerst selten vor - entsprechende Gerüchte kursieren dennoch immer wieder, verfliegen allerdings nach einer Weile. Ähnlich dürfte es im Fall Lacazette/Lemar aussehen. Das Gerücht ist mit Vorsicht zu genießen, zumal die Marca in der Vergangenheit einen größeren Fokus der Berichterstattung auf Atléticos Stadtrivalen Real Madrid gelegt hat. 

​Mit Lacazette hat Arsenal einen erfahrenen Angreifer neben Kapitän Pierre-Emerick Aubameyang in den eigenen Reihen. Sicherlich spielte der Franzose mit sieben Scorerpunkten in 15 Spielen zuletzt nicht auf seinem besten und höchsten Niveau. Dennoch ist es sehr fraglich, ob die Gunners den Auba-Kumpel mitten in der Saison gegen einen Spieler austauschen, bei dem fraglich ist, ob er zum Team passt und überhaupt einschlagen wird. Mikel Arteta vertraute zuletzt in der Offensive zumeist auf das Duo Aubameyang/Lacazette.