​Die TSG Hoffenheim hat auf die Verletzung von Stammkeeper Oliver Baumann reagiert und Michael Esser von Zweitligist Hannover 96 verpflichtet. Der Torhüter wechselt ablösefrei in den Kraichgau und unterschreibt einen Vertrag bis Saisonende.


Da ​Oliver Baumann aufgrund eines Meniskusschadens im Knie operiert werden musste, wird der 29-Jährige der ​TSG Hoffenheim vermutlich für große Teile der Rückrunde nicht zur Verfügung stehen können. Zudem fallen auch die Ersatztorhüter Alexander Stolz (Sehnen-Entzündung im Ellenbogen) und Daniel Klein (Handbruch) vorerst aus. Die Kraichgauer haben nun auf die pikante Torhütersituation reagiert und Michael Esser von Hannover 96 losgeeist.


Hannover 96 erfüllt Essers Wechselwunsch


Esser war seit 2017 bei den ​Niedersachsen aktiv, in dieser Saison jedoch nur die Nummer zwei hinter Ron-Robert Zieler. Als die Anfrage aus Hoffenheim kam, hinterlegte der 32-Jährige seinen Wechselwunsch. "Für diesen Wunsch haben wir volles Verständnis", wird 96-Boss Martin Kind zitiert. "Michael Esser ist ein guter Torwart und ein super Typ mit tollem Charakter. Er hat sich bei 96 voll mit dem Verein und der Stadt identifiziert und sich auch in schwierigeren Zeiten professionell und fair verhalten. Deshalb ist es selbstverständlich, ihm diese Chance zu ermöglichen."

Laut Angaben der TSG kostet Esser keine Ablöse. Für Geschäftsführer Alexander Rosen ist er "eine ideale Lösung" für die "durchaus anspruchsvolle Situation auf der Torhüter-Position".