​Der ​FC Bayern München stellt die Weichen für die Zukunft. Am Dienstagvormittag gab der deutsche Rekordmeister offiziell bekannt, dass die Partnerschaft mit dem Premium-Automobilhersteller Audi vorzeitig um vier Jahre bis zum 30. Juni 2029 verlängert wurde. Medienberichten zufolge bringt der neue Deal den Bayern rund 500 Millionen Euro ein.


"Ich freue mich sehr über die vorzeitige Verlängerung unserer Partnerschaft mit Audi. Für den FC Bayern ist diese Vereinbarung ein wichtiger strategischer Schritt in die Zukunft", wird Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge in der offiziellen Vereinsmitteilung zitiert. "Der FC Bayern und Audi arbeiten nun bereits seit mehr als eineinhalb Jahrzehnten vertrauensvoll, seriös und zum Vorteil beider Marken zusammen. Nun ist sichergestellt, dass diese Partnerschaft auch in den kommenden knapp zehn Jahren weitergeführt wird."


Marketingvorstand Andreas Jung erklärte, dass "sowohl Audi als auch der FC Bayern Wert auf Zukunftsorientierung und Innovationen einerseits sowie auf Beständigkeit und Verlässlichkeit andererseits legen. Beide Partner haben den Anspruch, die Nummer eins in Deutschland zu sein".

Seit 2002 ist Audi mittlerweile Sponsor des FC Bayern. Neun Jahre später stieg der Automobilhersteller zudem als Anteilseigner an der FC Bayern München AG ein. Im Rahmen der Verlängerung wird die Partnerschaft auch inhaltlich ausgebaut. Weitere gemeinsame Aktivitäten sind geplant. Der exklusive Automobilpartner und der deutsche Rekordmeister haben bereits in den letzten Jahren bei einigen Veranstaltungen (z. B. Audi Cup) gemeinsame Sache gemacht. 


"Der FC Bayern München passt perfekt zur strategischen Neuausrichtung von Audi", so Hildegard Wortmann, Vorständin Vertrieb und Marketing der AUDI AG. "Wir wollen nah an unseren Fans, Kunden und potenziellen Kunden sein. Als exklusiver Automobilpartner des FC Bayern München haben wir die Möglichkeit, neue Konzepte der Mobilität, Elektromobilität und Konnektivität zu präsentieren und erfahrbar zu machen."


Endgültige Absage an BMW - Audi-Deal bringt FC Bayern eine halbe Milliarde


Laut Informationen der Bild-Zeitung tritt der neue Vertrag mit sofortiger Wirkung in Kraft und bringt den Bayern rund 500 Millionen Euro (50 Mio. € pro Vertragsjahr, zuvor waren es rund 35 Mio. €) ein. Im vergangenen Sommer hatte es noch den Anschein, als würde BMW seinen Konkurrenten Audi als exklusiver Automobilpartner ablösen. Der bayerische Autobauer wollte beim deutschen Rekordmeister einsteigen und bot angeblich 800 Millionen Euro für zehn Jahre, im Mai wurden die Verhandlungen allerdings endgültig abgebrochen.