Der ​1. FC Nürnberg hat ​wie erwartet auf dem ​Transfermarkt zugeschlagen und Arsenal-Innenverteidiger Konstantinos Mavropanos ausgeliehen. Der 22-jährige Grieche soll die Hintermannschaft beim Club bis zum Saisonende stabilisieren.


Mavropanos hat am Montag seinen Leih-Vertrag in Nürnberg unterschrieben und reist bereits am Nachmittag nach Marbella, wo der Club derzeit sein Winter-Quartier aufgeschlagen hat. Am Dienstag geht es dann das erste Mal mit den neuen Kollegen auf den Trainingsplatz.

Verletzung verhinderte Leihe im Sommer


"Konstantinos ist einer robuster, zweikampf- und kopfballstarker Innenverteidiger. Schon im Sommer hatten wir eine Leihe angestrebt. Aufgrund der Reha nach seiner Verletzung wäre es vor sechs Monaten aber noch nicht sinnvoll gewesen. Wir bedanken uns ausdrücklich beim ​FC Arsenal für den guten Austausch und das Vertrauen, das der Verein uns entgegengebracht hat", freute sich Sport-Vorstand Robert Palikuca.


Der vierfache griechische U21-Nationalspieler war zu Beginn der Saison lange wegen einer Leistenverletzung ausgefallen. Ende Dezember stand er dreimal in Folge im Spieltagskader der Gunners in der Premier League, kam jedoch nicht zum Einsatz. Spielpraxis bekam der 1,94 Meter große Abwehrmann einmal über 90 Minuten in der Europa League, sowie in zehn Partien für die U23 des FC Arsenal.