In der Winterpause unterzog sich Robert Lewandowski einem kleinen Eingriff an der Leiste. Der Pole befindet sich seitdem ​voll im Zeitplan und könnte schon zum Rückrundenauftakt gegen Hertha BSC wieder mit von der Partie sein. 


Robert Lewandowski ist ein Vorbild an Athletik. Der Pole ist kaum verletzungsanfällig und nun auch schon nach seiner kleinen Leisten-Operation auf dem raschen Weg der Besserung. Wie die Bild berichtet, soll Lewandowski schon am Mittwoch ins Mannschaftstraining ​des ​FC Bayern einsteigen und dürfte damit beim Auftakt der Bundesliga-Rückrunde am Sonntag gegen ​Hertha BSC wieder mitmischen können.


Lewandowski absolviert intensives Einzeltraining


"Ich denke, bei ihm sieht es ganz gut aus, dass er eventuell dazu kommen kann. Das müssen wir abwarten", zitiert das Boulevardblatt den noch etwas zurückhaltenden Cheftrainer Hansi Flick. Lewandowski absolvierte am Sonntag aber bereits ein aufwendiges Individualprogramm, bei dem Sprints und Ausdauerläufe, sowie intensive Einheiten am Ball auf der Agenda standen. 


Lewandowski scheint wieder auf dem Weg zu hundertprozentiger Fitness zu sein. Und wer den Polen und seinen Ehrgeiz kennt, der kann sich vorstellen, wer am Sonntagnachmittag im Sturmzentrum für den FC Bayern auflaufen wird.