Emre Mors Karriere stagniert weiterhin. Das ehemalige ​BVB-Talent spielt derzeit für Galatasaray Istanbul, konnte sich in der türkischen Hauptstadt aber nicht wirklich empfehlen. Die Spur führt nun nach England.


Offiziell steht ​Emre Mor noch bei Celta Vigo unter Vertrag. Noch bis zum Sommer ist der Tempodribbler an Galatasaray Istanbul ausgeliehen, konnte sich beim Hauptstadtclub bisher aber nicht wirklich durchsetzen. Und auch eine Zukunft bei Vigo ist nahezu ausgeschlossen. Laut Sky Sports UK linst nun der FC Brentford auf den 22-Jährigen.


Brentford will Emre Mor im Januar verpflichten


Dem Bericht zufolge würde der Tabellendritte der englischen Championship den Youngster gerne noch im Januar unter Vertrag nehmen. Dafür müssten aber sowohl Galatasaray (für einen vorzeitigen Abbruch der Leihe) und Celta Vigo überzeugt werden. Da Mor in Istanbul bislang lediglich in 16 Pflichtspielen (meist Kurzeinsätze) zum Einsatz kam und noch keine Torbeteiligung verbuchen kann, würde Galatasaray den Angreifer wohl wieder ziehen lassen. Celta Vigo, die 2017 noch 13 Millionen Euro für den 22-Jährigen auf den Tisch legten, würden Mor bei einem passenden Angebot wohl ebenfalls keine Steine in den Weg legen.

Emre Mor

Konnte sich beim BVB nie durchsetzen: Emre Mor



Bereits im Sommer sollen Clubs aus England auf das ehemalige BVB-Talent geschielt haben. Mit seinen 22 Jahren kann Mor sein Potenzial noch immer ausschöpfen, muss nach gescheiterten Stationen in Dortmund, Spanien und nun Istanbul aber endlich seine Karriere ankurbeln. Immerhin: Mit Brentford würde der gebürtige Däne um den Aufstieg in die Premier League mitspielen. Ob der zierliche Dribbler aber mit dem physischen Spiel auf der Insel zurechtkommen würde, steht auf einem anderen Blatt Papier.


Du willst auch in den sozialen Netzwerken mit 90min am Ball bleiben? Dann schau doch mal auf unserem Instagram-Account vorbei.