​Obwohl Inter Mailand unter der Führung ihres neuen Cheftrainer Antonio Conte bislang bereits eine beeindrucke Saison hinlegte und aktuell sogar vor dem Serienmeister Juventus Turin auf dem ersten Platz thront, planen die Nerazzurri angeblich für diesen Winter die Verpflichtung von ​Ashley Young. Der Flügelspezialist spielt bei seinem aktuellen Klub ​Manchester United bereits seit geraumer Zeit keine Hauptrolle mehr.


Seit über acht Jahren beackert Young nun bereits die linke Außenbahn der Red Devils und konnte mit dem Traditionsverein in diesem Zeitraum so manchen großen Erfolg feiern. Obwohl der Routinier auch unter dem aktuellen Trainer ​Ole Gunnar Solskjaer häufig sogar die Kapitänsbinde überstreifen durfte, gilt der Altmeister seit einiger Zeit als Streichkandidat und stand in den letzten zehn Ligaspielen von United nur für etwas mehr als 180 Spielminuten auf dem Rasen.


Inter Mailand streckt die Fühler aus


Laut übereinstimmenden Berichten der BBC und des Transferexperten Fabrizio Romano - unter anderem für Sky Sport tätig - soll Young ungeachtet seiner zuletzt überschaubaren Spielpraxis bei Inter Mailand hoch im Kurs stehen. Angeblich sollen die Verhandlungen zwischen den beiden internationalen Schwergewichten bereits weit fortgeschritten sein. Noch sollen sich die United-Bosse aber nicht endgültig dazu durch gerungen haben, ihrem langjährigen Weggefährten bereits in diesem Januar einen Abgang zu genehmigen. 

Ashley Young,Ruben Vinagre

Da das Arbeitspapier des Briten ohnehin im kommenden Sommer ausläuft und sich Inter sehr hartnäckig zeigt, könnte es jedoch bereits in den kommenden Stunden zu einer Einigung kommen. Es wäre bei weitem nicht das erste Mal, dass sich die Italiener bei dem englischen Riesen bedienen. Angreifer Alexis Sanchez ist derzeit von United an die Nerazzurri ausgeliehen und sein Sturmkollege ​Romelu Lukaku hatte sich im vergangenen Sommer für die stolze Ablöse von 65 Millionen Euro fest verpflichten lassen.


Solskjaer hält sich bedeckt


Bei der 3:1-Niederlage gegen Manchester City im Carabao-Cup am Dienstagabend hatte United-Coach Ole Gunnar Solskjaer auf die Dienste des wechselwilligen Außenbahnspielers verzichtet. Daraus abzuleiten, dass der Deal bereits in trockenen Tüchern ist, wäre aber verfrüht, zumal Solskjaer nach der Pleite auf Nachfrage der BBC keine Lust verspürte über das leidige Thema zu diskutieren: "Es ist jetzt nicht die richtige Zeit darüber zu sprechen."


Das Spielerprofil von Ashley Young:

Position​​LV
​Alter​34
​Marktwert​4 Mio. Euro
​Vertragslaufzeit​30.06.2020
​United-Spiele​261
​United-Scorerpunkte​62


(Marktwert laut transfermarkt.de)


Nur wenig später ließ der Cheftrainer aber durchblicken, dass er von einem Wechsel zu diesem Zeitpunkt nicht wirklich begeistert wäre, schließlich dürfe man sich angesichts der ohnehin alles andere als reibungslos verlaufenden Saison nicht schwächen, sondern müsse sich vielmehr stärken. Versucht man dabei zwischen den Zeilen zu lesen, lässt sich daraus zumindest ableiten, dass die Red Devils ihren einstigen Führungsspieler wohl nur dann ziehen lassen werden, wenn sich in Bälde die Möglichkeit eines adäquaten Ersatzes ergibt.