​Jetzt hat er es auch quasi amtlich: ​Tim Leibold ist der beste Außenverteidiger der ​zweiten Liga. So zumindest hat es das Fachblatt kicker in seiner jüngsten Rangliste des deutschen Fußballs entschieden. Interessant: Hinter Leibold landete ein Spieler, den der ​HSV ganz oben auf seiner Einkaufsliste hat.


An Tim Leibold kam in dieser Hinrunde keiner vorbei. Das beginnt schon mit dem Noten-Schnitt des Magazins. Mit 2,92 ist der ehemalige Nürnberger der einzige Außenverteidiger, der unter der magischen 3,0-Grenze blieb.


Rechtfertigen tun diesen Durchschnittswert vor allem Leibolds offensive Qualitäten. 

Mit neun (!) Torvorlagen (nach konventioneller Rechnung) steht Leibold in dieser Kategorie ganz oben. Da ist es denn auch zu verschmerzen, dass ihm ein eigener Tor-Erfolg bislang noch verwehrt geblieben ist. Beim letzten Spiel des Jahres (bei Darmstadt 98) war er in der 42. Minute dicht davor. Doch sein direkter Freistoß klatschte ans Lattenkreuz. Wenigstens konnte Jatta dann den Abpraller zum zwischenzeitlichen 2:1 für die Gäste nutzen. 


Hinten macht Leibold dicht - vorne bereitet er vor!


Vorne hui - und hinten auch! Denn regelmäßig versperrt Leibold seine linke Seite den gegnerischen Angreifern. Über rechts brauchen die Mannschaften in der Rückrunde eigentlich gar nicht erst versuchen, anzugreifen. Das positive Gesamtbild des Schnäppchens (kam für mittlerweile lächerlich anmutende 1,8 Millionen vom Club aus Nürnberg) rundet seine durchweg positive Art ab, die er in die Kabine einbringt. 


Ein absoluter Volltreffer, dieser Deal. Der mit der Auszeichnung durch den kicker seine vorläufige Krönung erfahren hat.


Transferziel Agu hinter Leibold


In derselben Kategorie ("Herausragend"), aber mit gebührendem Abstand zu Leibold, hat der kicker Felix Agu vom VfL Osnabrück eingeordnet. 

Felix Agu

Beim HSV ganz oben auf der Wunschliste: Felix Agu vom VfL Osnabrück


Der Neu-Nationalspieler der deutschen U21 hat dabei den schwierigen Sprung von der dritten Liga in die zweite fast übergangslos bewältigt. Kein Wunder, dass die Interessenten für den Spieler (sein Vertrag läuft im kommenden Sommer aus) mittlerweile Schlange stehen. Auch der HSV, der sich nach Aussagen von Trainer Dieter Hecking im Winter vor allem auf der Außenverteidiger-Position verstärken will, hat den 20-Jährigen seit geraumer Zeit auf dem Zettel.