In den vergangenen Wochen war Emre Can oftmals Objekt von Transfergerüchten, auch bis in die ​Bundesliga hinein. Der deutsche Nationalspieler zeigte sich immer wieder unzufrieden mit seiner Rolle bei ​Juventus Turin, wo er nur noch Ergänzungsspieler ist. Sportdirektor Fabio Paratici hat einem etwaigen Winter-Abgang nun den Riegel vorgeschoben.


Seit Sommer 2018 ist Emre Can mittlerweile in Turin. Ein Abschied im Winter wäre sicherlich nicht gegen seinen Willen passiert. Der 25-Jährige zeigte auch für die ausgebliebene Nominierung für den Champions-League-Kader Unverständnis, wiederholte zudem, dass er sich bei Juve nicht mehr wohlfühle. 


"Er wird bei uns bleiben" - Winter-Wechsel von Can kein Thema


Dementsprechend gab es zuletzt einige Gerüchte, die seinen Namen beinhalteten. Im Gespräch mit Sky Sports schloss Fabio Paratici, Sportdirektor bei Juventus, einen Abgang im Winter allerdings aus (via spox.com): "Er wird bei uns bleiben." Auch auf andere, etwaige Transferaktivitäten wolle man nach ​der Verpflichtung von Dejan Kulusevski verzichten. 

Emre Can

Vertraglich bis 2022 gebunden: Emre Can


Can wurde unter anderem mit ​Borussia Dortmund als ​potenzieller Ersatz für Julian Weigl und mit​ Bayern München als ​Tauschspieler für Thiago in Verbindung gebracht. Auch als Teil eines Deals, um ​Paul Pogba und Manchester United von einem Wechsel zur Alten Dame zu überzeugen, soll er eingeplant gewesen sein. 


All diesen vermutlich nicht ganz realistischen Bemühungen und den sonstigen Gerüchten hat Paratici nun ein Ende bereitet. Somit wird sich der gebürtige Frankfurter bis zum Sommer gedulden müssen, ehe er sich einem neuen Verein anschließen darf. Nach 18 Spieltagen kommt er unter Trainer Maurizio Sarri auf lediglich zwei Startelfeinsätze. 



Folge 90min für mehr coolen Content auf Instagram!