​Zum Jahresbeginn veröffentlicht der kicker wieder seine obligatorische "Rangliste des deutschen Fußballs". Den Anfang machen dabei die Torhüter, an deren Spitze sich Manuel Neuer wiederfindet. Der Kapitän des ​FC Bayern München ist der einzige Keeper, der es in die Kategorie "Weltklasse" geschafft hat.


Seit 1956 veröffentlicht der kicker im Halbjahres-Rhythmus die "Rangliste des deutschen Fußballs", die für verschiedene Positionen erstellt wird. Ausschlaggebend für die Einteilung in die Kategorien "Weltklasse", "internationale Klasse", "im weiteren Kreis" und "Blickfeld" sind nur die erbrachten Leistungen im Bewertungszeitraum.


1. Manuel Neuer - FC Bayern

Manuel Neuer

In der Hinrunde präsentierte sich die Defensive des FC Bayern nicht immer sattelfest und kassierte vergleichsweise viele Gegentreffer (22). Manuel Neuer trifft dabei allerdings keine Schuld. Der Nationalkeeper, der sich im Sommer noch in der Kategorie "im weiteren Kreis" wiederfand, lieferte auch auf internationaler Bühne starke Vorstellungen ab und hat nach seinen schweren Fußverletzungen (zweimal Mittelfußbruch, 2017/2018) und einigen kleineren Blessuren in der letzten Saison eindrucksvoll gezeigt, dass er mit seinen 33 Jahren immer noch Weltklasseniveau besitzt.


2. Peter Gulacsi - RB Leipzig

Peter Gulacsi

Mit 37 Punkten hat sich ​RB Leipzig als Tabellenführer in die Winterpause verabschiedet. Einen nicht unerheblichen Anteil an diesem Erfolg hat zweifelsohne auch Peter Gulacsi. Der ungarische Schlussmann erwies sich auch in den letzten Monaten wieder als gewohnt starker Rückhalt. Im Vergleich zum Sommer rutschte der 29-Jährige, der ein Ligaspiel verpasst hat, um einen Platz nach unten.


3. Yann Sommer - Borussia M'gladbach

Yann Sommer

Dass die ​Borussia aus Mönchengladbach nach 17 Spieltagen zusammen mit dem ​VfL Wolfsburg die beste Defensive der ​Bundesliga (18 Gegentreffer) stellt, ist auch ein Verdienst von Yann Sommer, der sein Team mit einigen sehenswerten Aktionen vor Gegentreffern bewahrt hat. Besonders in Erinnerung blieb dabei die Parade im Heimspiel gegen den FC Bayern, bei der ihm der Ball zunächst durch die Beine rutschte. Der Schweizer drehte sich jedoch anschließend blitzschnell herum und schnappte sich im letzten Moment den Ball, der die Torlinie fast schon komplett überquert hatte.


4. Lukas Hradecky - Bayer 04 Leverkusen

Lukas Hradecky

Der Schlussmann der Werkself schaffte es im vergangenen Sommer nicht in die kicker-Rangliste. Dank überzeugender Auftritte in der Hinrunde wurde Hradecky dieses Mal in die "internationale Klasse" eingruppiert. Der 30-Jährige machte auch in der ​Champions League eine gute Figur und hielt unter anderem gegen Atletico Madrid den wichtigen 2:1-Heimerfolg mit einer starken Parade in der Nachspielzeit fest.


5. Roman Bürki - Borussia Dortmund

Roman Buerki

Im letzten Champions-League-Gruppenspiel gegen Slavia Prag konnten sich die Schwarz-Gelben bei Roman Bürki bedanken, dass am Ende ein 2:1-Heimerfolg und die Qualifikation für das Achtelfinale zu Buche stand. Der 29-Jährige lieferte seine beste Saisonleistung ab und zeigte einige sehenswerte Paraden. Wenig später deutete Sportdirektor Michael Zorc eine vorzeitige Vertragsverlängerung (bis 2021) mit dem Schweizer, der auch in der Bundesliga zu überzeugen wusste, an.


6. Koen Casteels - VfL Wolfsburg

Koen Casteels

Aufgrund eines Haarrisses im Wadenbein bestritt Casteels in der Hinrunde zwar nur elf Pflichtspiele, der Belgier schaffte es dennoch erneut in die "internationale Klasse". Nach seiner mehrwöchigen Verletzungspause feierte der 27-Jährige Ende November sein Comeback. Die längere Ausfallzeit war dem Schlussmann allerdings nicht anzumerken. Auch in den letzten Ligaspielen lieferte der Linksfuß konstant gute Leistungen ab.


Die Rangliste in der Übersicht:

WELTKLASSE

Spieler​​VereinPlatzierung im Sommer
​1. Manuel Neuer    ​FC Bayern München ​Im weiteren Kreis (Platz 7)      

INTERNATIONALE KLASSE

​2. Peter Gulacsi RB Leipzig​               Internationale Klasse (Platz 1)​
​3. Yann Sommer​Borussia M'gladbach​Internationale Klasse (Platz 2)
​4. Lukas Hradecky  ​Bayer 04 Leverkusen​-
5. Roman Bürki​Borussia Dortmund​Internationale Klasse (Platz 5)
​6. Koen Casteels​VfL Wolfsburg​Internationale Klasse (Platz 4)

IM WEITEREN KREIS

7.​ Frederik Rönnow​Eintracht Frankfurt   
​-
​8. Mark Flekken​SC Freiburg​-
​9. Rafal Gikiewicz​1. FC Union Berlin​-
​10. Robin Zentner​1. FSV Mainz 05​-
​11. Kevin Trapp​Eintracht FrankfurtInternationale Klasse (Platz 6) ​


BLICKFELD

Rune Jarstein​Hertha BSC​​Im weitern Kreis (Platz 8)        
​Alexander Nübel     ​FC Schalke 04​Blickfeld
​Zackary Steffen​Fortuna Düsseldorf   ​-

Anmerkung: Im Blickfeld sind die Torhüter nach alphabetischer Reihenfolge angeordnet.