​Schlechte Nachrichten für den ​FC Barcelona. Die Katalanen müssen unter Umständen für einen längeren Zeitraum ohne Marc-André ter Stegen auskommen. Die Nummer eins plagt sich derzeit mit einer Knieverletzung herum, die wohl eine Operation erfordert. Unklar ist derzeit allerdings, wann der Eingriff erfolgen soll.


Im letzten Ligaspiel des Jahres (4:1 Heimerfolg gegen Deportivo Alavés) hatte sich der Schlussmann am rechten Knie verletzt. Am Montag teilten die Katalanen mit, dass dem Ex-Gladbacher eine Sehnenreizung zu schaffen macht. Offen sei zudem, wie lange ter Stegen ausfallen wird. Für Barcelona steht am kommenden Samstag das Stadtderby gegen Espanyol auf dem Programm. 

Marc Ter Stegen,Sergio Ramos

Spielt eine starke Saison: Marc-André ter Stegen (m.)


Die Knieprobleme beim Nationalkeeper sind keinesfalls neu. Die Patellasehne bereitet dem 27-Jährigen seit geraumer Zeit immer wieder Kopfzerbrechen. Seitens des Vereins ist dem Torhüter angeblich schon einige Male eine Operation nahegelegt worden, die ter Stegen bislang jedoch immer hinauszögerte. 


Wie die vereinsnahe Zeitung Sport berichtet, lehnt der gebürtige Gladbacher auch zum jetzigen Zeitpunkt einen Eingriff ab, da dieser voraussichtlich eine Pause von zehn bis zwölf Wochen nach sich ziehen würde. Dem spanischen Blatt zufolge soll die Operation kurz nach der EM durchgeführt werden. In der laufenden Saison bestritt ter Stegen bislang 23 Pflichtspiele, in denen er 24 Gegentreffer hinnehmen musste. In sieben Partien hielt die Nummer eins ihren Kasten sauber.