Youssoufa Moukoko hat offenbar ein ganz besonderes Weihnachtsgeschenk erhalten: Wie BILD berichtet, darf das 15-jährige Juwel von Borussia Dortmund ab sofort mit den Profis trainieren.


Moukoko gilt als die größte Hoffnung im Dortmunder Nachwuchs. Trotz seines jungen Alters verbrachte der Stürmer die vergangenen beiden Spielzeiten bei der U17, im Sommer folgte der Aufstieg in die U19. Auch dort liefert er Tore wie am Fließband, erzielte bei seiner Premiere in der A-Junioren Bundesliga gegen den Wuppertaler SV sogar einen Sechserpack. Nach 21 Partien stehen 26 Treffer zu Buche.

Youssoufa Moukoko

BVB-Coach Lucien Favre soll Moukoko schon länger beobachten und seine Leistungen in der A-Junioren Bundesliga und der UEFA Youth League intensiv verfolgen. Gemeinsam mit Talent-Manager Otto Addo habe der Teenager in den vergangenen Monaten Sonderschichten geschoben, um weiter an seiner Entwicklung zu arbeiten - nun folgt offenbar die Belohnung.


Training mit den Profis

Angeblich dürfe Moukoko ab sofort am Training der ersten Mannschaft teilnehmen. Die einzige Hürde sei der Versicherungsschutz gewesen. Laut BILD soll seit der im August erfolgten Vertragsverlängerung die Berufsgenossenschaft zwar bei einem etwaigen Arbeitsunfall aufkommen - allerdings nur bei Trainingseinheiten und Spielen der Nachwuchsmannschaften. Von nun an gelte dies aber auch für den Profi-Bereich.


Bis zu seiner ersten Einheit mit Marco Reus, Julian Brandt & Co. sei es "nur noch eine Frage der Zeit" - sein erstes Pflichtspiel dürfe er jedoch frühestens im August 2021 absolvieren. Bis dahin kann er jedenfalls reichlich Erfahrung sammeln.