Alexander Nübel hat offenbar einen neuen Arbeitgeber gefunden! Nach Angaben der Bild-Zeitung hat sich der 23-jährige Torhüter mit dem FC Bayern München auf einen Fünfjahresvertrag verständigt. Im Sommer wird er den ​FC Schalke 04 ablösefrei verlassen. 


Trotz der anstehenden Vertragsverlängerung von Manuel Neuer wird sich also Nübel dem deutschen Rekordmeister anschließen. Der Plan sieht vor, dass er zunächst hinter dem Nationalkeeper auf hohem Niveau trainiert und in Absprache mit ihm hin und wieder Einsätze als Nummer 2 bekommt. Erst im Jahr 2023 wird Nübel Bayern Münchens neue Nummer eins sein. 


Der FC Bayern verschafft sich somit eine qualitative Zukunftsversicherung. Nübel kann derweil auf einen Stammplatz bei einem Weltklub hoffen, muss sich dafür aber mehrere Jahre in Geduld üben. Laut des Berichts war auch der AC Mailand an einem Transfer interessiert, die Italiener konnten jedoch dem U21-Nationalspieler nicht dieselbe ansprechende Perspektive aufbieten.


In Zukunft darf man auch mit großem Interesse die neue Torhüter-Konstellation beim FC Bayern beobachten. Inwieweit wird sich Neuer damit anfreunden, für Nübel Spielpraxis zu opfern?