Der ​DSC Arminia Bielefeld hat den Vertrag mit Eigengewächs Jomaine Consbruch bis 2023 verlängert. Der erst 17-Jährige feierte am ersten Spieltag der Saison sein Profidebüt für die Ostwestfalen.


Vier Minuten durfte Consbruch am ersten Spieltag gegen St. Pauli auf dem Platz stehen und damit sein Profidebüt für die Arminia geben. Seitdem kommt der 17-Jährige bei der U19 zum Einsatz und erzielte in elf Spielen zwei Tore. Am Donnerstag verlängerte der zentrale Mittelfeldspieler seinen Vertrag bis 2023.

“Wir sind glücklich, dass wir den gemeinsamen Weg fortsetzen und Jomaines Entwicklung, die schon vor vielen Jahren beim DSC Arminia begann, vorantreiben werden", freute sich Geschäftsführer Samir Arabi. Jomaine ist ein weiteres sehr gutes Beispiel für unsere Nachwuchsarbeit."


Consbruch, Eigengewächs auf der Alm, soll langsam an den Profikader herangeführt und anschließend den Durchbruch schaffen. "Jomaine ist ein großes Talent aus den eigenen Reihen und daher freue ich mich sehr, dass wir weiterhin mit ihm an seiner Entwicklung arbeiten werden. Wozu er in der Lage ist, hatte er bereits in der Sommervorbereitung und in den Testspielen bewiesen. Dabei darf man nicht vergessen, dass Jomaine nach dieser Saison noch ein weiteres Jahr für die U19 spielen darf", erklärte Cheftrainer Uwe Neuhaus.