Die Würfel sind gefallen. Am Montagmittag wurden die Achtelfinal-Paarungen der UEFA Champions League ausgelost, im Februar und März stehen packende Duelle bevor. 90min wirft einen genaueren Blick auf alle Paarungen und wagt eine kleine Prognose.


Borussia Dortmund - Paris St. Germain

​Hinspiel18. Februar
​Rückspiel11. März

Borussia Dortmund hat ein echtes Hammerlos erwischt! Der BVB trifft auf den französischen Branchenprimus Paris St. Germain, neben Weltstars wie Neymar und Kylian Mbappé steht auch das Wiedersehen mit Ex-Trainer Thomas Tuchel bevor. Das Trainer-Duell gegen Lucien Favre verspricht zwei taktisch höchst anspruchsvolle Begegnungen mit zwei Mannschaften, die mit viel Tempo und einer herausragenden Qualität in der Offensive bestechen. Wenn alle Spieler fit sind, warten 180 packende Minuten auf die Fans.

Chancen aufs Weiterkommen: Dortmund 45%, Paris 55%

Real Madrid - Manchester City

Hinspiel​​26. Februar
​Rückspiel​17. März

Der zweite Kracher, das zweite interessante Trainer-Duell: Rekordsieger Real Madrid trifft auf Manchester City. Die Skyblues, trainiert von Pep Guardiola, wollen die Königsklasse mit aller Macht gewinnen, treffen aber nun auf eine Mannschaft, die über enorm viel Erfahrung auf der großen Bühne verfügt. Unter Zinedine Zidane wurde der Henkelpott von 2016 bis 2018 dreimal in Folge gewonnen, jedoch lässt Real die Souveränität vergangener Jahre vermissen. Die Blancos erreichten das Achtelfinale nur als Gruppenzweiter hinter Paris St. Germain. 

Chancen aufs Weiterkommen: Real 50%, ManCity 50%

Atalanta Bergamo - FC Valencia

Hinspiel​19. Februar​
​Rückspiel​10. März

Überraschend hat Atalanta Bergamo die Gruppenphase überstanden und den Einzug ins Achtelfinale gefeiert. Die Italiener treffen auf den FC Valencia, mit Blick auf den weiteren Turnierverlauf ist es das Duell zweier Außenseiter. Valencia verfügt über mehr Erfahrung als Atalanta, das am letzten Spieltag an Schachtar Donezk und Dinamo Zagreb vorbeiziehen konnte. Valencia setzte sich gegen den FC Chelsea, Ajax Amsterdam und OSC Lille als Gruppensieger durch.

Chancen aufs Weiterkommen: Atalanta 35%, Valencia 65%

Atlético Madrid - FC Liverpool

Hinspiel​​18. Februar
​Rückspiel​11. März

Jürgen Klopp und der FC Liverpool müssen bei der Mission Titelverteidigung die Hürde Atlético Madrid nehmen. Die Rojiblancos sind längst nicht mehr so stark wie vor einigen Jahren, nichtsdestotrotz kann Diego Simeone die Seinen an manchen Tagen zu Höchstleistungen treiben. Liverpool, das die Premier League dominiert, wird sich auf zwei anstrengende Spiele einstellen müssen, geht aber als Favorit in dieses Duell.

Chancen aufs Weiterkommen: Atlético 30%, Liverpool 70%

FC Chelsea - Bayern München

Hinspiel​25. Februar​
​Rückspiel​18. März

Die Neuauflage des Endspiels von 2012! Nach über sieben Jahren treffen Chelsea und Bayern München in der Champions League wieder aufeinander. Die Blues setzen in dieser Saison auf den hauseigenen Nachwuchs, wollen im Winter aber noch einmal auf dem Transfermarkt nachlegen. Der FC Bayern hat sich im Sommer neu aufgestellt, unter Hans-Dieter Flick deutete die Mannschaft in den vergangenen Wochen ihr Potenzial an. Wie 2012 geht der deutsche Rekordmeister als Favorit in die Partie, die Augen werden vor allem auf Torjäger Robert Lewandowski gerichtet sein.

Chancen aufs Weiterkommen: Chelsea 40%, Bayern 60%

Olympique Lyon - Juventus Turin

Hinspiel​​26. Februar
​Rückspiel​17. März


Kurz vor Schluss rettete sich Olympique Lyon in die K.o.-Runde. Die Franzosen lagen zwischenzeitlich mit 0:2 gegen RB Leipzig zurück, stellten die Uhren allerdings auf Null und sicherten sich mit dem gewonnen Punkt Platz zwei in Gruppe G. Juventus gewann fünf von sechs Gruppenspielen und gehört aufgrund der hohen Qualität in der Offensive auch in diesem Jahr zu den Titel-Favoriten, versprüht unter Maurizio Sarri aber nicht den Glanz der vergangenen Jahre. Ein Ausrutscher ist durchaus möglich.


Chancen aufs Weiterkommen: Lyon 35%, Juventus 65%


Tottenham Hotspur - RB Leipzig

Hinspiel​​19. Februar
​Rückspiel​10. März

Zum ersten Mal hat RB Leipzig die K.o.-Runde der Champions League erreicht. Die Sachsen gewannen die Gruppe G und treffen auf Tottenham Hotspur, den Gruppengegner der Münchner Bayern. Unter José Mourinho haben die Spurs wieder in die Erfolgsspur gefunden, ganz so souverän wie in der Bundesliga tritt Leipzig in der Königsklasse dagegen nur selten auf. Gegen RB ist Tottenham in der Favoritenrolle.

Chancen aufs Weiterkommen: Tottenham 65%, Leipzig 35%

SSC Neapel - FC Barcelona

Hinspiel​​15. Februar
​Rückspiel​18. März


Die letzte Achtelfinal-Paarung ist die Begegnung zwischen Neapel und Barcelona. Napoli hat sich nach der Gruppenphase von Carlo Ancelotti getrennt, Ex-Milan-Trainer Gennaro Gattuso soll die Mannschaft wieder in die Erfolgsspur führen. Barça lässt gemessen an den eigenen Ansprüchen stellenweise zu wünschen übrig, immer wieder erlaubt sich die Mannschaft von Ernesto Valverde einen Ausrutscher. Nichtsdestotrotz ist der Tabellenführer der Primera Division der Favorit.


Chancen aufs Weiterkommen: Neapel 30%, Barcelona 70%