​Der Höhenflug des ​FC Augsburg nimmt kein Ende! Gegen die ​TSG 1899 Hoffenheim sicherte sich die Mannschaft von Trainer Martin Schmidt den vierten Sieg in den letzten fünf Partien. Der zuvor stark abstiegsbedrohte Klub klettert somit auf den 10. Tabellenplatz.


Tore: 0:1 - Philipp Max 11. Minute, 1:1 - Robert Skov 14. Minute, 1:2 - Philipp Max 51. Minute, 1:3 - Fredrik Jensen 56. Minute, 2:3 - Jürgen Locadia 80. Minute, 2:4 - Iago 85. Minute



Augsburg spielte in Hoffenheim von Beginn an mit dem nötigen Mut, um das erste Tor des Tages zu erzielen. Den Anfang machte Philipp Max mit seinem dritten Saisontreffer, der diesmal nicht nach einer Standard-Situation fiel. 


Die TSG antwortete mit einem Traumtor von Robert Skov, der mal wieder seine Weltklasse-Schusstechnik zur Schau stellen durfte. Per Vollspannschuss hämmerte der Däne den Ball außerhalb des Strafraums ins gegnerische Gehäuse. 


Hoffenheim blieb im Verlaufe der ersten Halbzeit die spielbestimmende Mannschaft, konnte jedoch die Überlegenheit nicht in Tore ummünzen. Im Gegenzug sorgte kurz nach dem Beginn der zweiten Hälfte Philipp Max für die überraschende erneute Führung der Gäste, indem er einen Elfmeter verwandelte, der durch ein Foul von Kevin Akpoguma verursacht wurde.


Fünf Minuten später sorgte Fredrik Jensen für das 1:3 nach einem schnellen Konterangriff, wodurch die Gastgeber noch mehr unter Druck gesetzt wurden. Der eingewechselte Jürgen Locadie konnte in der 80. Minute den Spielstand für den Moment verkürzen, mehr sprang dabei jedoch nicht heraus.


In der 85. Minute erzielte Augsburg-Verteidiger Iago den 2:4-Endstand, dabei durfte Florian Niederlechner, der in dieser Saison bereits sieben Tore erzielt hat, seine vierte Vorlage des Tages verbuchen! Der 29-jährige Sommer-Neuzugang hat somit bereits 14 Torbeteiligungen in 15 Bundesliga-Partien in dieser Saison auf dem Konto.