​Franck Ribery muss sich einer Knöchel-OP unterziehen. Das teilte der AC Florenz am Donnerstagabend mit. Der ehemalige Bayern-Star hatte sich Ende November verletzt und dürfte der Viola rund zwei Monate fehlen.


Bei der 0:1-Pleite gegen Aufsteiger US Lecce in der Pause ausgewechselt werden. Der 36-jährige Franzose verletzte sich am rechten Sprunggelenk. Die Fiorentina teilte mit, dass sich Ribery am Donnerstag einer Operation unterziehen muss. Die genaue Ausfallzeit soll nach der OP bekannt gegeben haben. Italienischen Medienberichten zufolge wird der Altmeister rund zwei Monate fehlen und erst im neuen Jahr wieder eingreifen können.

Nach seinem Vertragsende beim ​FC Bayern war Ribery im Sommer ablösefrei zum aktuellen Tabellen-13. der ​Serie A gewechselt, wo er u.a. mit Kevin-Prince Boateng zusammenspielt. In elf Liga-Einsätzen erzielte Ribery bisher zwei Treffer und konnte zwei weitere Tore vorbereiten.