​Superstar Cristiano Ronaldo ist nicht mehr der wertvollste Spieler der ​Serie A. Nach dem neuesten Marktwert-Update findet sich der Angreifer von Juventus Turin "nur" noch auf Platz drei wieder. Im Zuge des Updates hat das Portal transfermarkt.it die Marktwerte von insgesamt 547 Spielern angepasst. Größter Gewinner ist dabei ​Lautaro Martinez.


Der Marktwert des Inter-Stürmers wurde auf 80 Millionen Euro verdoppelt. Im ligaweiten Ranking findet sich der 22-Jährige damit auf Platz zwei wieder. Nur Paulo Dybala (​Juventus Turin) kann nach dem Update einen noch höheren Marktwert vorweisen. Der Argentinier durfte sich über einen Zuwachs von zehn Millionen freuen und wurde mit 85 Millionen Euro eingestuft. 


Für das Marktwert-Update in der Premier League ​hier klicken.


Um stolze 316,7 % (19 Mio. €) stieg der Marktwert von Dejan Kulusevski an. Der neue Shootingstar der Serie A ist für die laufende Saison von Atalanta Bergamo an Parma Calcio ausgeliehen, wo er zu den wichtigsten Leistungsträgern zählt. Dem Vernehmen nach hat der 19-jährige Angreifer mit seinen starken Auftritten auch das Interesse des FC Bayern München geweckt.


Die größten Gewinner im Überblick

​Spieler (Verein)Marktwertzuwachsneuer Marktwert
​Lautaro Martinez (Inter Mailand)​+ 40 Mio. €​80 Mio. €
​Dejan Kulusevski (Parma Calcio)​+ 19 Mio. €​25 Mio. €
​Gaetano Castrovilli (AC Florenz)​+ 17 Mio. €​25 Mio. €
​Luis Alberto (Lazio Rom)​+ 12 Mio. €​40 Mio. €
​Paulo Dybala (Juventus Turin)​+ 10 Mio. €​85 Mio. €
​Stefan de Vrij (Inter Mailand)​+ 10 Mio. €​60 Mio. €
​Marcelo Brozovic (Inter Mailand)​+ 10 Mio. €​60 Mio. €
​Nicolò Zaniolo (AS Rom)​+ 10 Mio. €​50 Mio. €
​Alex Meret (SSC Neapel)​+ 10 Mio. €​40 Mio. €
​Joaquin Correa (Lazio Rom)​+ 10 Mio. €​38 Mio. €

Cristiano Ronaldo hat nicht nur Platz eins verloren, sondern verzeichnete auch den größten Marktwertverlust (-15 Mio. €). Die Abwertung auf 75 Millionen Euro ist laut transfermarkt.it nicht nur leistungs-, sondern auch altersbedingt. In knapp zwei Monaten wird der Superstar 35 Jahre alt. 


Unter den größten Verlierern finden sich auch Skandal-Profi Mario Balotelli und Ante Rebic (beide -10 Mio. €) wieder. Letzterer wechselte im Sommer auf Leihbasis von ​Eintracht Frankfurt zum AC Mailand. Bei den Rossoneri hat der Angreifer einen schweren Stand und wurde bislang nur einmal für die Startelf berücksichtigt. 


Nationalspieler Emre Can wurde um drei Millionen herabgestuft und ist nun 30 Millionen Euro wert. Einen Verlust verzeichnete auch Teamkollege Sami Khedira (-1,5 auf 7 Mio. €), der aufgrund einer Knie-OP noch einige Wochen ausfallen wird.


Die größten Verlierer im Überblick

Spieler (Verein)Marktwertverlustneuer Marktwert
​Cristiano Ronaldo (Juventus Turin)​- 15 Mio. €​75 Mio. €
​Mario Balotelli (Brescia Calcio)​- 10 Mio. €​10 Mio. €
​Alexis Sanchez (Inter Mailand)​- 10 Mio. €​25 Mio. €
​Ante Rebic (AC Mailand)​- 10 Mio. €​30 Mio. €
​Allan (SSC Neapel)​- 10 Mio. €​50 Mio. €
​Krzysztof Piatek (AC Mailand) ​- 8 Mio. €​32 Mio. €
​Diego Godin (Inter Mailand)​- 5 Mio. €​15 Mio. €
​Faouzi Ghoulam (SSC Neapel)​- 5 Mio. €​18 Mio. €
​Alessandro Florenzi (AS Rom)​- 5 Mio. €​20 Mio. €
​Franck Kessié (AC Mailand)​- 5 Mio. €​25 Mio. €