​Der FC Liverpool steht unmittelbar vor einem ​Transfer von Takumi Minamino. Wie die englische Times sowie The Athletic übereinstimmend berichten, wollen die Reds die Ausstiegsklausel des 24-Jährigen ziehen.


Seit 2015 steht Takumi Minamino bei RB Salzburg unter Vertrag, spätestens in dieser Saison schaffte der Japaner den Durchbruch auf der internationalen Bühne. In der ​Champions-League-Gruppenphase, in der RB Salzburg erst am letzten Spieltag das Achtelfinale verpasste, gehörte Minamino zu den auffälligsten Akteuren. Mit zwei Treffern und drei Assists konnte der Flügelspieler zudem gute Statistiken auflegen.


Minamino wird für Liverpool zum Schnäppchen


Der ​FC Liverpool, der sich in der Gruppenphase bei den direkten Aufeinandertreffen hautnah ein Bild von den Qualitäten des 24-Jährigen machen konnte, ist von Minaminos Auftritten so beeindruckt, dass er im Januar die Ausstiegsklausel für den Spieler zahlen will. Die Summe soll bei 8,6 Millionen Euro liegen - ein Schnäppchen, da Liverpool den Wert des Spieler intern bei über 20 Millionen Euro ansiedelt.

The Times und The Athletic, zusammen mit der BBC die seriösesten Medien in England, melden übereinstimmend, dass es sehr wahrscheinlich ist, dass die Reds auch den Zuschlag erhalten werden. Neben Liverpool soll es auch Interesse aus der ​Bundesliga, der Serie A und von ​Manchester United geben, weshalb Jürgen Klopp und Co. nichts anbrennen lassen und den Deal zügig fix machen wollen.