​In der letzten Saison lieferten sich ​Manchester City und der ​FC Liverpool einen spektakulären Kampf um die ​englische Meisterschaft, der erst am letzten Spieltag mit den Citizens einen Sieger fand. In dieser Spielzeit haben sich die Verhältnisse aber verschoben, die Reds grüßen mit großem Abstand von der Tabellenspitze. Für City-Profi Ilkay Gündogan ist seine Mannschaft kein Meisterschafts-Aspirant mehr.


Ganze 14 Punkte beträgt der Abstand des FC Liverpool zum qualitativ ärgsten Verfolger Manchester City bereits. Während sich die Reds bei nur einem Unentschieden und 15 Siegen keine Blöße gaben, schwächelte der Vorjahresmeister zuletzt ungewohnt oft. Ein solcher Vorsprung ist kurz vor der Rückrunde kaum noch einzuholen, vor allem nicht bei der aktuellen Form von Liverpool.


Im Fußball ist allerdings stets alles möglich, gerade England schreibt viele außergewöhnliche Geschichten. An das Wunder glaubt zumindest Ilkay Gündogan nicht mehr. Der 29-Jährige Mittelfeldspieler verabschiedet sich bereits vorzeitig aus dem Kampf um Platz Eins, wie er BT Sport verrät: "Wir können nicht leugnen, dass das Titelrennen für uns schon zu Ende ist."


Manchester City schenkt ab: Ungefährdeter Triumph für Liverpool?


Aufgeben möchten die Citizens natürlich weiterhin nicht. Die zuletzt schwankenden Leistungen sollen stabilisiert werden, dazu hat Trainer Pep Guardiola mit seiner Mannschaft noch Ziele. "Also müssen wir jetzt um die Champions-League-Teilnahme kämpfen"​, so der deutsche Nationalspieler. Genau dieses Anliegen ist im Blick auf den Kader und die Konkurrenz das Minimalziel und trotzdem ein herausforderndes Unterfangen.


"Offensichtlich haben wir eine schwere Saison", so Gündogan weiter. Von der Normalform seien die Sky Blues momentan sehr weit weg. Da bis auf Leicester City auch die anderen Konkurrenten in der Premier League zu kämpfen haben, könnte Liverpool endlich den lang ersehnten Titel einfahren und sich somit für die bittere Enttäuschung der letzten Saison revanchieren, als es trotz 97 gesammelter Zähler nicht zur Meisterschaft reichte. 

FBL-EUR-C1-ATALANTA-MAN CITY

Gündogan will aus den aktuellen Enttäuschungen lernen



Durch eine ähnlich frustrierende Zeit muss der Konkurrent aus Manchester nun ebenfalls gehen. Doch Gündogan schöpft in diese Lage Hoffnung und erkennt eine klare Bereicherung für seine Karriere und das Leben. "Wenn du das Gefühl von Frustration, Wut oder Enttäuschung nicht kennst, dann frage ich mich manchmal: Was ist es wirklich wert, erfolgreich zu sein? Was ist es wert, glücklich zu sein?"


Auf City warten dementsprechend weitere spannende Wochen. Da das Titelrennen nun weitestgehend abgehakt wurde, kann sich die Mannschaft voll auf die ​Champions League konzentrieren. Dort scheiterten Gündogan und Co. im Viertelfinale an den Tottenham Hotspur. In dieser Saison will Guardiola den Fokus auf die Königsklasse richten, zumindest ein großer Titel ist bei den Citizens nahezu Pflicht.