​Wer sich gestern Abend um neun Uhr im Camp Nou eingefunden hat, erlebte ein wahres Fußballfest. Beim Spiel des ​FC Barcelona gegen Underdog Mallorca sahen die Fans nicht nur schöne Tore und einen Sieg ihrer Mannschaft. Mit der Präsentation seines sechsten Ballon-d'Or-Titels, machte sich Lionel Messi noch ein bisschen unsterblicher.


Beim FC Barcelona wird Spektakel groß geschrieben. Das wissen die Anhänger und Experten nicht erst seit gestern, doch das 5:2 gegen RCD Mallorca unterstrich die besondere Art der Katalanen noch einmal bestens. Der letztlich ungefährdete Erfolg hatte einiges zu bieten, vor allem für die Offensivreihe von Barça war es am Ende ein gelungener Abend.


Das Spiel gewann früh an Fahrt. Als Antoine Griezmann einen Abstoß von Marc-André ter Stegen verwertete und seinen Schuss im Tor versenkte. Nur kurze Zeit später konnten die Zuschauer zum ersten Mal mit der Zunge schnalzen, als der frisch gebackene Weltfußballer Lionel Messi einen fulminanten Weitschuss direkt in den Winkel der Gäste schoss. Der Argentinier erzielte noch zwei weitere tolle Treffer, ein Kollege stahl ihm aber ein wenig die Show.


Suárez: "Das beste Tor meiner Karriere"


Es war Luis Suárez, der dem Superstar am Ende des Abends in nichts nachstehen wollte. Als die Partie kurz vor der Halbzeit schon so gut wie entschieden war, ließ sich der Urugayer nicht die Chance nehmen, selbst zu glänzen. Nach einem Pass von Frenkie de Jong erhielt der Stürmer den Ball mit dem Rücken zum Tor im Strafraum. Ein sowohl genialer als auch unerwarteter ​Abschluss mit der Hacke fand den Weg ins ​Ziel.


Bei Barça-TV sprach der Angreifer nach der Partie von einem ganz besonderen Erlebnis. "Das heute war das beste Tor meiner Karriere." Er überraschte sich selbst mit der Genialität in dieser aussichtslosen Lage, umso beeindruckender war sein Treffer dementsprechend. Zwar erzielte Suárez bereits viele sensationelle Treffer, am gestrigen Abend wollte aber einfach alles klappen. 


Auch für Lionel Messi liefen die letzten Wochen mal wieder furios. Seinen Hattrick konnte er bereits vor dem Spiel mit der gerade erst empfangenen Trophäe des Ballon d'Or veredeln. Gemeinsam mit seinen Söhnen präsentierte er die Auszeichung und bedankte sich bei den Fans, die ihn mehrfach an diesem Abend mit den gewohnten Messi-Rufen beglückten.


Momentan schwebt der FC Barcelona also auf Wolke Sieben, sportlich läuft es für die Katalanen prächtig. Bald wartet allerdings der Clásico, gegen die ebenfalls formstarken ​Königlichen muss der FCB die guten Eindrücke bestätigen. Sollte Messi aber erneut zeigen, wieso er der beste Fußballer der Welt ist, wird es selbst für die Madrilenen ein düsterer Spieltag sein.