​​Borussia Dortmund muss in den nächsten Wochen auf Marcel Schmelzer verzichten. Ein Trio kehrte dagegen am Mittwoch ​wie geplant ins Training der Schwarz-Gelben zurück.


Bei dem 2:1-Sieg gegen Hertha BSC war Schmelzer am vergangenen Wochenende in den seltenen Genuss von Einsatzminuten gekommen: Um Zeit von der Uhr zu nehmen, wurde der Routinier kurz vor Schluss eingewechselt - es war erst sein zweiter Saisoneinsatz überhaupt.


Schmelzer erleidet Muskelfaserriss


Laut Informationen des kicker wird es in diesem Jahr allerdings auch der letzte Einsatz für Schmelzer gewesen sein. Das Fachblatt berichtet, dass sich der Linksverteidiger einen Muskelfaserriss in der Wade zugezogen hat. Bei Verletzungen dieser Art wird in der Regel eine Ausfallzeit von drei bis vier Wochen veranschlagt.

FBL-GER-BUNDESLIGA-DORTMUND-PADERBORN

Alcacer wird dem BVB wieder zur Verfügung stehen



Bessere Neuigkeiten gibt es dagegen bei Manuel Akanji, Julian Weigl und Paco Alcacer. Der Schweizer hatte im Spiel in Berlin einen schmerzhaften Schlag gegen die Hüfte abbekommen und war am Dienstag geschont worden. Weigl (muskuläre Probleme) und Alcacer (Knieprobleme) waren erst gar nicht mit in die ​Hauptstadt gereist und hatten zu Wochenbeginn ebenfalls noch mit dem Training ausgesetzt - am Mittwoch nahm das Trio jedoch wie geplant an der Einheit teil und dürfte am Wochenende gegen ​Fortuna Düsseldorf somit wieder im Kader stehen.