Der BVB hat sich am Wochenende in Berlin ​zu einem 2:1-Sieg gemüht. Verzichten musste Cheftrainer Lucien Favre dabei auf die angeschlagenen Paco Alcacer und Julian Weigl. Manuel Akanji bekam zudem einen Schlag auf die Hüfte ab. Am Dienstag zwitscherten die Vögel aus Dortmund allerdings insgesamt positive Nachrichten.


Alcacer und Weigl vor Trainings-Comeback - Akanji pausiert


Borussia Dortmund hat sich mit dem Auswärtssieg in Berlin etwas Luft verschafft. Gegen Düsseldorf, Slavia Prag und Mainz 05 stehen nun drei ganz wichtige Spiele an; und neun Punkte sind eigentlich Pflicht. Zurückgreifen kann Lucien Favre zumindest wieder auf Paco Alcacer und Julian Weigl. Beide fehlten zuletzt angeschlagen, sollen laut Sky-Reporter Jesco von Eichmann aber am Mittwoch wieder ins Training einsteigen. Beide dürften damit bereits eine Option für das Bundesliga-Wochenende sein.


Manuel Akanji, der gegen die Hertha einen schmerzhaften Schlag auf die Hüfte abbekommen hatte (konnte allerdings über die vollen 90 Minuten gehen), setzte am Dienstag mit dem Training aus. Sorgen muss man sich beim BVB aber offenbar keine um den Schweizer machen: Der Innenverteidiger soll ebenfalls am Mittwoch wieder ins Training einsteigen. Und das wäre auch wichtig: Mats Hummels fehlt mindestens gegen Düsseldorf rotgesperrt.

​​