Hinter dem FC Bayern hat sich der ​BVB als zweiter Leuchtturm Deutschlands etabliert. Die Dortmunder haben sportlich und finanziell einiges an Boden gut gemacht.


Das sind die Gehälter beim BVB:

(Alle Angaben sind brutto. Quelle: capology.com, sofern nicht anders angegeben)


1. Marco Reus

Marco Reus

Marco Reus ist Kapitän, Führungsspieler und Identifikationsfigur beim BVB. Auf dem Rasen hat der Spielmacher derzeit zwar mit seiner Form zu kämpfen, an seiner sportlichen Bedeutung für Schwarz-Gelb gibt es jedoch nicht die geringsten Zweifel.


Der BVB zahlt seinem Superstar 11 Millionen Euro pro Saison.


2. Mario Götze

Mario Goetze

Im Sommer 2020 läuft Götzes Vertrag beim BVB aus - bislang gibt es keine Anzeichen, dass das Arbeitspapier verlängert wird. Da der 27-Jährige in Dortmund 10 Millionen Euro verdient, will der Verein die Bezüge bei einer etwaigen Verlängerung senken - dem Spieler gefällt das natürlich nicht.


3. Mats Hummels

Mats Hummels

Nach seiner Rückkehr vom FC Bayern soll ​Mats Hummels dem BVB dabei helfen, die begehrte Meisterschale zu erobern. Für die Dienste des Abwehrchefs, der bis 2022 unterschrieb, bezahlen die Schwarz-Gelben jährlich 10 Millionen Euro.


4. Axel Witsel

Axel Witsel

Nach einer furiosen Debütsaison in der Bundesliga hat Witsel in seinem zweiten Jahr in Deutschland ein wenig mehr zu kämpfen. Dennoch bleibt der Belgier in der Mittelfeldzentrale der Borussia natürlich unumstritten.


Wie wichtig Witsel für den Verein ist, zeigt auch ein Blick auf den Gehaltsscheck: 8 Millionen Euro wandern vom BVB jährlich auf sein Konto.


5. Julian Brandt

Julian Brandt

​Julian Brandt liegt auf einer Gehaltsstufe mit Axel Witsel und verdient nach seinem Wechsel in den Ruhrpott ebenfalls 8 Millionen Euro im Jahr (laut Bild). Zwar sucht der Ex-​Leverkusener noch ein wenig seine Position beim BVB, in Zukunft sollten die Dortmunder aber noch viel Freude an Brandt haben.


6. Jadon Sancho

Jadon Sancho

Mit 19 Jahren muss Jadon Sancho in Dortmund bereits große Verantwortung schultern - dass er dieser nicht immer gewachsen ist und ​sich daher als "Sündenbock" fühlt, ist angesichts seines Alters verständlich.


Jedoch sollte man auch bedenken, dass er mit 6 Millionen Euro (laut Bild) zu den Topverdienern beim BVB zählt und daher natürlich auch mehr liefern muss.


7. Thomas Delaney

Thomas Delaney

Vom Rest der Bundesliga wird Thomas Delaney gerne unterschätzt, dabei nimmt der Däne in Topform eine ganz wichtige Rolle im schwarz-gelben Mittelfeld ein. Nicht umsonst gehört auch er mit 6 Millionen Euro zu den Spitzenverdienern im BVB-Kader.


8. Nico Schulz

Nico Schulz

Nico Schulz ist beim BVB noch nicht wirklich angekommen. Eigentlich hatte man gehofft, die Baustelle hinten links durch den Neuzugang schließen zu können - doch die Leistungen des Nationalspielers lassen häufig zu wünschen übrig.


Bei einem Jahresgehalt von 6 Millionen Euro (laut Bild) erwartet man sich einfach deutlich mehr.


9. Mahmoud Dahoud

Mahmoud Dahoud

A propos nicht wirklich angekommen: Diese Beschreibung trifft auch auf Mahmoud Dahoud zu. Dumm nur, dass der Mittelfeldspieler schon seit 2017 bei Borussia Dortmund unter Vertrag steht und jährlich 5 Millionen Euro einstreicht. Da müsste viel, viel mehr kommen.


10. Thorgan Hazard

Thorgan Hazard

Nach seinem Wechsel zur schwarz-gelben Borussia hat sich Thorgan Hazard erstaunlich schnell in Dortmund eingefunden. Der Belgier ist in der Offensive des BVB gesetzt und ein ständiger Unruheherd für die gegnerischen Abwehrreihen.


Beim BVB bezieht Hazard ein Jahresgehalt von 5 Millionen Euro (laut Bild).


11. Julian Weigl

UEFA Champions League"FC Barcelona v Borussia Dortmund"

Eigentlich schien Julian Weigl beim BVB ohne Zukunft zu sein, doch Personalnot und eine Umschulung zum Innenverteidiger spülten den 24-Jährigen wieder in die erste Elf der Borussia. 


Da sein Vertrag allerdings nur noch bis 2021 läuft und er 4 Millionen Euro pro Jahr kassiert, ist seine Zukunft in Dortmund aber längst nicht gesichert.


12. Paco Alcacer

Paco Alcacer

Paco Alcacer ist beim BVB der Torjäger vom Dienst - wenn er denn mal fit ist. Leider war es in seiner Zeit beim BVB nur selten der Fall, dass der Angreifer mehrere Wochen hintereinander gesund war.


Immerhin bewegt sich sein Gehalt in Höhe von 4 Millionen Euro in einem vernünftigen Bereich.


13. Raphael Guerreiro

Raphael Guerreiro

Erst kürzlich verlängerte Raphael Guerreiro seinen Vertrag beim BVB bis 2023 - zuvor war der Portugiese heftig mit einem Wechsel zum ​FC Barcelona oder Paris SG in Verbindung gebracht worden.


Vor seiner Verlängerung verdiente Guerreiro beim BVB rund 3 Millionen Euro (laut Bild) - nun dürfte es ein wenig mehr sein.


14. Lukasz Piszczek

Lukasz Piszczek

Beim BVB ist Lukasz Piszczek längst zur Vereinsikone geworden, seit 2010 trägt er nun schon das schwarz-gelbe Trikot. Aufgrund seines fortgeschrittenen Alters von 34 Jahren ist er sportlich zwar nicht mehr so wertvoll wie über viele Jahre hinweg, sein Gehalt von 2,9 Millionen Euro ist dennoch vollkommen verdient.


15. Marcel Schmelzer

FBL-EUR-C1-DORTMUND-INTER-TRAINING

Als Nachfolger des legendären Leonardo Dede hatte Marcel Schmelzer einige gute Jahre beim BVB. Doch spätestens, seitdem Lucien Favre auf der Trainerbank sitzt, ist der Linksverteidiger komplett außen vor.


Dennoch kassiert der Routinier 2,5 Millionen Euro pro Saison.


16. Roman Bürki

Roman Buerki

Roman Bürki hat sich beim BVB längst als Führungsspieler etabliert, mittlerweile zählt er sogar zu den besten Torhütern der Liga. Da überrascht es schon, dass der Schweizer nur 2,5 Millionen Euro im Jahr kassiert.


17. Manuel Akanji

Manuel Akanji

Körperlich bringt Manuel Akanji alle Voraussetzungen mit, um zu einem starken Innenverteidiger heranzureifen. Doch individuelle Fehler und taktische Unzulänglichkeiten sorgen immer wieder dafür, dass Akanji negativ auffällt.


Auch er verdient beim BVB 2,5 Millionen Euro.


18. Marwin Hitz

Marwin Hitz

Marwin Hitz zählt sicherlich zu den besten Ersatztorhütern der Bundesliga - wann immer er gebraucht wird, ist er zur Stelle. Seine Dienste lässt er sich mit 2 Millionen Euro pro Jahr bezahlen.


19. Dan-Axel Zagadou

Dan-Axel Zagadou

Unter Favre kommt Dan-Axel Zagadou noch nicht richtig zum Zug, dennoch wird dem Franzosen eine große Zukunft vorausgesagt. Beim BVB verdient der Youngster aktuell knapp 2 Millionen Euro pro Jahr (laut Bild).


20. Achraf Hakimi

Achraf Hakimi

Als Achraf Hakimi vor eineinhalb Jahren von ​Real Madrid ausgeliehen wurde, galt er zwar als großes Talent - mehr aber auch nicht. Dementsprechend niedrig ist auch noch das Gehalt des Marokkaners angesiedelt: Nur 1,5 Millionen Euro erhält Hakimi derzeit pro Saison.


21. Jacob Bruun Larsen

Jacob Bruun Larsen

In der Saison 2018/19 war Bruun Larsen noch einer der Shootingstars beim BVB, ein halbes Jahr später steht der Däne vor dem Abgang, da er schlichtweg kaum noch Einsatzzeiten erhält.


Sollte der Flügelspieler gehen, würde der BVB pro Jahr 1,5 Millionen Euro an Gehalt einsparen.