​Als der ​FC Bayern München Mitte August dieses Jahres die Verpflichtung von Michael Cuisace bekanntgab, rümpften viele Bayern-Anhänger mit der Nase. Bei seinem Ex-Klub ​Borussia Mönchengladbach hatte sich der zentrale Mittelfeldspieler schließlich nie wirklich durchsetzen können. Auch beim FCB läuft es bis dato keinen Deut besser, vielmehr wirkte der Youngster nun auch bei einem Einsatz für die U23 nicht ganz auf der Höhe.


Seit seinem Wechsel brachte es der 20-jährige Franzose, der den Münchnern immerhin zwölf Millionen Euro Ablöse wert gewesen war, für die erste Mannschaft der Bayern auf gerade einmal 30 Einsatzminuten. Da insbesondere für junge Spieler eine gewisse Spielpraxis enorm wichtig ist, wurde der Youngster bereits unter Ex-Coach Niko Kovac gelegentlich an die zweite Mannschaft des Rekordmeisters abgegeben. Bäume ausreißen konnte ​Michael Cuisance aber bislang selbst in der dritten Liga keineswegs.


Cuisance: Schwacher Auftritt im Derby


Da mit Hansi Flick mittlerweile ein neuer Coach bei den Münchnern das Sagen hat, wurden auch bei Cuisance die Karten neu gemischt. Umso wichtiger war daher das gestrige Derby der U23 gegen den Erzrivalen TSV 1860 München. Doch anstatt die Gunst der Stunde am Schopf zu packen, konnte Cuisance auch in seinem vierten U23-Einsatz nicht unter Beweis stellen, dass er eigentlich auch ganz anderen Anforderungen gewachsen ist.


Für einen Spieler, der sich selbst in Zukunft regelmäßig in der Champions League a​uflaufen sieht, kam von dem im offensiven Mittelfeld aufgeboteten Neuzugang beim mageren 1:1-Remis gegen die Löwen eindeutig viel zu wenig. Vielmehr zeigte sich Cuisance in vielen Situationen viel zu verspielt und ließ bei Zweikämpfen die nötige Entschlossenheit vermissen.


Welpenschutz langsam aber sicher vorbei


Nun sollte man jedem jungen Spieler bei einem Wechsel zu einem internationalen Schwergewicht wie den Münchnern mit Sicherheit eine gewisse Einarbeitungsphase zugestehen. Viele weitere Chancen sollte Cuisance aber nicht derart unmotiviert an sich vorbeiziehen lassen, wäre er doch bei weitem nicht der erste Spieler, der nach nur kurzer Zeit an der Säbener Straße wieder aussortiert würde.


Das Spielerprofil von Michael Cuisance:


​Position​ZMF
​Alter​20
​Marktwert​12 Mio. Euro
​Vertragslaufzeit​30.06.2024
​Spiele für den FC Bayern​2
​Spiele für den FC Bayern II​4


(Marktwert laut transfermarkt.de)


Klar ist, der Druck auf den französischen U20-Nationalspieler wächst und wächst. Bereits vor seinem schwachen Auftritt im Derby hatte Bayern-Legende ​Mario Basler im Sport1-Doppelpass​ kein gutes Haar an Cuisance gelassen und eine volle Breitseite abgefeuert: "Wie kann man so doof sein und von einem Verein weggehen, wo er alles hat? Jetzt spielt er mit Bayern München II in der dritten Liga. Er wird in der ersten Mannschaft nicht viele Einsätze bekommen. Da frage ich mich manchmal, was solche Spieler im Schädel haben. Wahrscheinlich gar nichts."