​Pierre-Emerick Aubameyang ist in der Vergangenheit nicht gerade für seine grenzenlose Loyalität zu seinen Arbeitgebern aufgefallen. Angeblich soll der ehemalige Angreifer von Borussia Dortmund nun auch mit seinem Dasein beim ​FC Arsenal ein wenig unzufrieden sein und mit einem Wechsel zum ​FC Barcelona liebäugeln.


Im Sommer 2018 hatte Aubameyang den BVB nach ​langem Hin und Her verlassen - mit dem Wechsel zu den Gunners erfüllte er sich seinen Traum von der Premier League. Obwohl Arsenal längst nicht mehr den Glamour alter Tage versprüht, wusste Aubameyang seit seinem Wechsel absolut zu überzeugen und konnte auch in der laufenden Saison in zwölf Ligaspielen bereits neun Treffer verbuchen.


Aubameyang träumt von Barça


Mit seiner prominenten Rolle bei den Gunners will sich der Gabuner aber dem Vernehmen nach nicht zufriedengeben, sondern strebt vielmehr seinen nächsten Karriereschritt an. Laut Informationen vom französischen Medium Le Sport 10 kokettiert Aubameyang aktuell mit einem Wechsel zum FC Barcelona - sein Vertrag mit Arsenal läuft noch bis Sommer 2021.


In der Vergangenheit hat sich das französische Portal jedoch nur selten als verlässliche Quelle entpuppt, daher ist auch dieses Gerücht mit Vorsicht zu genießen. Komplett neu wäre Aubameyangs Traum von Barcelona aber nicht. Bereits im Sommer 2017, damals noch beim BVB unter Vertrag stehend, soll sich der flinke Angreifer bei den Katalanen selbst ins Gespräch gebracht haben. Auch ein angebliches Vier-Augen-Gespräch mit Barça-Präsident Josep Maria Bartomeu konnte die Katalanen damals zu keinem ernsthaften Vorstoß bewegen.


Barça-Interesse eher unwahrscheinlich


Noch deutlich unglaubwürdiger als das Interesse des Spielers selbst, sind daher die weiteren Ausführungen des Berichts, wonach auch der FC Barcelona mittlerweile nicht abgeneigt sein soll, den Angreifer unter Vertrag zu nehmen. So sollen die Katalanen von der Trefferquote des Angreifers restlos überzeugt sein und ihn als Nachfolger von Luis Suarez einplanen. Wirklich vorstellbar ist ein Wechsel des Arsenal-Profis derzeit aber aus verschiedenen Gründen wohl kaum.


Das Spielerprofil von Pierre-Emerick Aubameyang:

​Position​MS
​Alter​30
​Marktwert​70 Mio. Euro
​Vertragslaufzeit​30.06.2021
​Arsenal-Spiele​79
​Arsenal-Tore​50

(Marktwert laut transfermarkt.de)


Da wäre zum einen die Tatsache, dass Arsenal wohl alle Hebel in Bewegung setzen würde, um Aubameyang zu halten. Lediglich wenn sich Aubemeyang in den kommenden Monaten immer illoyaler zeigt und auch seine Leistungen auf dem grünen Rasen darunter leiden, wären die Gunners im kommenden Sommer wohl gesprächsbereit.


Ein weiterer Faktor lässt aber noch größere Zweifel an einem möglichen Mega-Wechsel aufkommen: So dürfte sich der FC Barcelona wohl zweimal überlegen, ob Aubameyang tatsächlich eine derart große Verstärkung wäre, dass man dafür tief ins Portemonnaie greifen würde. Die Spielweise von Aubameyang scheint nur schwer mit der Herangehensweise des spanischen Meisters vereinbar zu sein und der ​Fall Antoine Griezmann zeigt aktuell klar auf, wie schwer es ist, einen Topspieler von außen in das von sehr von Lionel Messi geprägte Konstrukt der Blaugranas einzugliedern.