Nach einem schwierigen Jahr zeigt die Entwicklung von Dennis Geiger wieder steil nach oben. Der Hoffenheim-Youngster gilt als eines der größten deutschen Mittelfeldtalente - und soll nun den FC Bayern auf den Plan gerufen haben. Auch beim englischen Meister soll Geiger hoch im Kurs stehen.


​Dennis Geiger ist ein echtes Hoffenheimer Eigengewächs. Der 21-jährige Mittelfeldspieler wurde in Mosbach geboren und durchlief seit dem elften Lebensjahr alle Jugendteams der ​TSG. Unter Julian Nagelsmann gelang bereits 2016 der Sprung zu den Profis.


Im vergangenen Jahr wurde der U21-Nationalspieler allerdings von einer hartnäckigen Muskelverletzung ausgebremst. Erst zu aktuellen Runde unter Neu-Coach Alfred Schreuder gehört der Youngster wieder zum Stammpersonal der TSG, auch wenn er zuletzt wieder häufiger zuschauen musste. Beim 3:2-Sieg in Berlin blieb Geiger ohne Einsatz, beim 3:0 gegen Paderborn durfte er nur 14 Minuten ran. Und vor der Länderspielpause verpasste er das Spiel in Köln wegen Wadenproblemen.


Löw schwärmt von Geigers Qualitäten


Nichtsdestotrotz gehört er zu den größten Mittelfeld-Talenten im deutschen Fußball. Der 1,72 Meter große Geiger kann in der Zentrale alle Positionen bekleiden. Eigentlich mehr auf der Sechs zuhause, wird er von Schreuder aktuell eher als Achter, etwas offensiver eingesetzt. Drei Torvorlagen konnte Geiger in dieser Saison bereits auflegen.


Die guten Leistungen sind auch Joachim Löw bereits aufgefallen. Der Bundestrainer sprach mit Sport1 vor dem abschließenden Quali-Spiel gegen Nordirland über den Hoffenheimer: "Dennis ist ein sehr guter Spieler, der als Spielertyp in der U21 die Chefrolle einnimmt. Er ist technisch gut und hat eine gute Entwicklung genommen. Er ist ein Spieler mit großer Perspektive. Wir bewerten alle U21-Nationalspieler ständig."


FC Bayern und Man City haben Geiger auf dem Zettel


Bewertet wurde Geiger auch schon vom ​FC Bayern. Der Rekordmeister soll nach Sport1-Informationen Interesse an Geiger bekunden. Das liegt wohl auch an dem starken Auftritt des TSG-Eigengewächses beim Hoffenheimer Sieg in München. Ex-FCB-Coach Niko Kovac soll ihm nach dem Spiel ein Sonderlob ausgesprochen haben. 


Doch nicht nur in München ist Geiger längst schon auf dem Radar. Pep Guardiola konnte sich in der vergangenen Saison bereits ein persönliches Bild von Geiger machen, als die TSG in der Champions-League-Gruppe auf ​Man City traf. Nicht von ungefähr gelten auch die Skyblues als interessiert - Guardiola sei ein Fan von Geiger heißt es. Das würde passen, erinnert Geiger doch mit seiner Art an einen gewissen Joshua Kimmich - seines Zeichens Guardiolas Musterprofi bei den Bayern.


Das Spielerprofil von Dennis Geiger:

PositionDM/ZM
Alter21
Marktwert8,5 Mio. Euro
Vertragslaufzeit30.06.2022
Bundesliga34 Spiele,
2 Tore - 6 Vorlagen
Champions League1 Spiel

(Marktwert laut transfermarkt.de)


In der Personalie haben die Hoffenheimer aber die Fäden in der Hand. Geiger steht noch bis 2022 bei seinem Heimatklub unter Vertrag. Das Interesse des FC Everton dürfte allein deshalb schon ohne Erfolgsaussichten sein.