​Es ist wahrlich ein Wunder: In der bisherigen Saison war ​Kingsley Coman fast durchgehend verfügbar, in der Offensive darf er regelmäßig zum Einsatz kommen. Nun muss er jedoch einen weiteren verletzungsbedingten Rückschlag hinnehmen. 


Zugegeben, Coman ist in dieser Spielzeit von seiner Höchstform noch weit entfernt. Ein Ausfall wird seine Lage jedoch nicht verbessern. Nach Angaben von RMC Sport erlitt der 23-jährige Flügelflitzer beim Länderspiel gegen Moldawien am Donnerstag eine Muskelverletzung im Oberschenkel und wird deshalb am morgigen Sonntag gegen Albanien nicht dabei sein. 


Die Truppe des amtierenden Weltmeisters befindet sich mittlerweile bereits in der albanischen Hauptstadt Tirana. Coman weilt derweil zur Behandlung in Paris. Es ist unklar, ob er auch vorzeitig nach München zurückkehren wird. 


Letztes EM-Quali-Spiel 


Gegen Albanien werden die Franzosen versuchen, den ersten Platz in der Gruppe H zu sichern. Für das EM-Turnier 2020 hat sich die Mannschaft von Trainer Didier Deschamps bereits qualifiziert.