​Der Abstand von ​Manchester City auf die Tabellenspitze in der Premier League beträgt bereits neun Punkte. Ein Grund hierfür dürfte sein, dass die Citizens bislang komplett auf ihren verletzen Angreifer Leroy Sane verzichten mussten. Womöglich müssen sich die Skyblues auf diese Situation aber ohnehin längerfristig einstellen, wird ein Wechsel des Nationalspielers zum FC Bayern München doch immer wahrscheinlicher .


Bereits im vergangenen Sommer waren die Münchner kurz vor einer Verpflichtung des 23-Jährigen gewesen. Quasi im letzten Moment zog sich der Linksaußen aber einen Kreuzbandanriss zu und so zerschlug sich infolgedessen der angedachte Mega-Transfer. Das allgemeine ​Interesse des deutschen Rekordmeisters hat sich seitdem aber keineswegs in Luft aufgelöst.


Sanes Kollegen gehen mittlerweile von Wechsel aus


Im kommenden Sommer wird ein neuer Vorstoß der Münchner in Richtung Sane erwartet. Dabei könnten die Bayern im Nachhinein sogar gewissermaßen davon profitieren, dass der erste Transferversuch gescheitert war, schließlich neigt sich der noch bis zum Sommer 2021 gültige Vertrag des Shootingstars langsam dem Ende entgegen - dies dürfte sich auch in der Ablöseforderung zugunsten der Bayern niederschlagen. Da Sane erst frühestens im Februar wieder auf dem Rasen erwartet wird, erscheint ein Wechsel noch in diesem Winter hingegen als eher unwahrscheinlich.


Laut dem Telegraph sollen auch die Teamkollegen von Sane die veränderten Schwingungen aufgenommen haben und gehen daher größtenteils von einem Wechsel des ehemaligen Stammspielers aus. Obwohl Sane unter ​Coach Pep Guardiola in der Rückrunde der Vorsaison nur selten die erste Wahl gewesen war, genießt er bei den Citzens noch immer ein hohes Ansehen. Versuche, den Vertrag des Flügelflitzers vorzeitig zu verlängern, liefen aber allesamt ins Leere und daher schauen sich die Skyblues angeblich bereits nach potenziellen Nachfolgern um.


City nimmt Oryazabal ins Visier


Einfach dürfte es selbst für den amtierenden englischen Meister nicht sein, einen Abgang von Sane zu kompensieren, legte der ehemalige Schalker doch nach seiner Verpflichtung im Sommer 2016 Jahr für Jahr beeindruckende Zahlen auf und verzückte die Anhänger mit einigen spektakulären Dribblings.


Sane und Oryazabal im Direktvergleich

​Sane​Oyarzabal
Position​​LA​LA
​Alter​23​22
​Marktwert​100 Mio. €​60 Mio. €
​Profi-Spiele​191​177
​Profi-Tore​52​45
​Profi-Vorlagen​53​28


(Marktwerte laut transfermarkt.de)


Dem Vernehmen nach soll ​Mikel Oyarzabal einer der Kandidaten für die Sane-Nachfolge sein. Der 22-jährige Spanier bekleidet ebenfalls vornehmlich die linke Außenbahn und wirbelt derzeit noch im Trikot von Real Sociedad San Sebastian. Da der Kontrakt des Hoffnungsträgers erst im Sommer 2024 ausläuft, soll die festgelegte Ablösesumme bei stolzen 75 Millionen Euro liegen. Machen die Bayern bei Sane aber tatsächlich ernst, dürfte dieser Transfer mehr als nur refinanziert werden.